13.12.13 12:47 Uhr
 308
 

Reklamationen: Händler drücken sich gern vor ihren Pflichten

Die Verbraucherzentralen haben bundesweit Reklamationsfälle ausgewertet, in fünf Monaten lagen hierfür 4.000 Fälle zugrunde.

Die meisten Kunden beschwerten sich über Elektrohändler (28 Prozent), gefolgt von Möbelhäusern (21 Prozent) und Autohändlern (zwölf Prozent). Gern wird dem Kunden die Schuld zugeschoben oder sie werden an den Hersteller verwiesen und abgewimmelt.

Einigermaßen gute Chancen haben Kunden noch in den ersten sechs Monaten, danach tritt die Beweisumkehr ein.


WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Kunde, Händler, Reklamation
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht
Preisabsprachen: Rügenwalder muss 5,5 Millionen Euro Strafe zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2013 21:11 Uhr von OO88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und was bringt diese news.
wo findet man im inet so einen schund

[ nachträglich editiert von OO88 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Kind sexuell missbraucht: Verstorbene "Cranberries"-Sängerin war depressiv
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt
Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?