13.12.13 12:47 Uhr
 304
 

Reklamationen: Händler drücken sich gern vor ihren Pflichten

Die Verbraucherzentralen haben bundesweit Reklamationsfälle ausgewertet, in fünf Monaten lagen hierfür 4.000 Fälle zugrunde.

Die meisten Kunden beschwerten sich über Elektrohändler (28 Prozent), gefolgt von Möbelhäusern (21 Prozent) und Autohändlern (zwölf Prozent). Gern wird dem Kunden die Schuld zugeschoben oder sie werden an den Hersteller verwiesen und abgewimmelt.

Einigermaßen gute Chancen haben Kunden noch in den ersten sechs Monaten, danach tritt die Beweisumkehr ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Kunde, Händler, Reklamation
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2013 21:11 Uhr von OO88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und was bringt diese news.
wo findet man im inet so einen schund

[ nachträglich editiert von OO88 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Mönchengladbach dreht 0:2-Rückstand in Europa League zu Sieg
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen
EU-Kommission plant radikale Reform mit Kerneuropa und restlichen Staaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?