13.12.13 11:53 Uhr
 346
 

Mikroben Kilometer tief unter der Erde entdeckt - Ursprung des Lebens?

Tief unter der Erde haben Wissenschaftler Mikroben entdeckt, die sich von den dort befindlichen chemischen Substanzen ernähren. Das erstaunliche: Die Mikroben DNA gleicht sich weltweit.

Man nimmt an, dass sich die Mikroben zunächst an einem Ort entwickelt haben und sich dann durch die Kontinentalverschiebungen auf der ganzen Welt verbreitet haben. Eine naheliegende Vermutung wäre deshalb, dass die Mikroben die Urform des Lebens auf der Erde sind.

Die Mikroben können in zehn Kilometer Tiefe bei 120 Grad überleben. Dabei teilen sie sich auf Grund des langsamen Stoffwechsels nur alle 100 bis 500 Jahre. Der Ursprung des Lebens könnte in tiefen Erdspalten gelegen haben, statt wie bisher vermutet in Wassertümpeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Quality
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Kilometer, Ursprung, Mikrobe
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt
Studie: Eifersüchtige Menschen ziehen gerne extravagante Kleidung an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen