13.12.13 11:53 Uhr
 344
 

Mikroben Kilometer tief unter der Erde entdeckt - Ursprung des Lebens?

Tief unter der Erde haben Wissenschaftler Mikroben entdeckt, die sich von den dort befindlichen chemischen Substanzen ernähren. Das erstaunliche: Die Mikroben DNA gleicht sich weltweit.

Man nimmt an, dass sich die Mikroben zunächst an einem Ort entwickelt haben und sich dann durch die Kontinentalverschiebungen auf der ganzen Welt verbreitet haben. Eine naheliegende Vermutung wäre deshalb, dass die Mikroben die Urform des Lebens auf der Erde sind.

Die Mikroben können in zehn Kilometer Tiefe bei 120 Grad überleben. Dabei teilen sie sich auf Grund des langsamen Stoffwechsels nur alle 100 bis 500 Jahre. Der Ursprung des Lebens könnte in tiefen Erdspalten gelegen haben, statt wie bisher vermutet in Wassertümpeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Quality
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Kilometer, Ursprung, Mikrobe
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2013 11:53 Uhr von Quality
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Unter der Erde sind die Mikroben vor großer Strahlung und heftigen Wetterbedingungen geschützt. In der Frühzeit der Erde gab es diese Bedingungen noch, daher die Vermutung, das Leben hat seinen Ursprung in Erdspalten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?