13.12.13 07:14 Uhr
 299
 

UN-Bericht: In Syrien wurde Nervengas eingesetzt

Ein neuer Bericht seitens der Vereinten Nationen bestätigt, dass mindestens fünf Mal chemische Kampfstoffe in Syrien eingesetzt wurden.

Unter anderem wurde auch einer dieser Anschläge in der Nähe der syrischen Hauptstadt Damaskus verübt.

Der Bericht ist zu Erkenntnissen gelangt, die zudem eindeutig besagen, dass der Nachweis von Sarin erbracht ist und dass das Nervengas nicht nur gegen Zivilisten eingesetzt wurde, sondern auch gegen Soldaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Syrien, UN, Bericht
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2013 08:34 Uhr von Bobbelix60
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Ob die Regierung von Präsident Baschar al-Assad oder die Rebellen für die mutmaßlichen Angriffe verantwortlich sind, blieb aufgrund des begrenzten Mandats der Inspektoren unerwähnt."

Dieser Satz wäre ganz wichtig gewesen in der News.
Kommentar ansehen
13.12.2013 09:12 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor ....

Ein Bericht kann nie zu einer Erkenntnis kommen, sondern nur der Verfasser des Berichtes. Richtig sollte es heißen

Laut Bericht ist man zur Erkenntnis gekommen .........

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?