13.12.13 07:10 Uhr
 2.685
 

China wird erstmals auf dem Mond landen

Die erste unbemannte Mission namens "Chang´e" der Volksrepublik China wird am Samstagabend um 21:10 Uhr Ortszeit auf dem Mond landen.

Bisher haben nur die ehemalige Sowjetunion und die USA eine Landung auf dem Mond unternommen.

Die Chinesen haben hierfür ein Fahrzeug konzipiert, welches in einem Zeitraum von drei Monaten den Mond begutachten soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Mond, Raumfahrt
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2013 07:37 Uhr von jpanse
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Na da sollten sie ja beweise finden ob schon jemand dort war :)

Die èberschrift ist aber falsch. Die Landen erst noch. Es wird jedoch impliziert sie wären es schon...
Kommentar ansehen
13.12.2013 08:15 Uhr von gugge01
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Zunächst erst einmal herzlichen Glückwunsch bis hierher. Und viel Erfolg für die Landung.

Ich möchte jedoch noch ein mal drauf hinweisen das auf den Mond die Reichsdeutsche Straßenverkehrsordnung gilt, das heißt es wird Rechts gefahren, Links überholt und die Hube darf nur in Ausnahmefall benutzt werden.

Ach ja und die „He3“ Tanker haben immer Vorfahrt.
Kommentar ansehen
13.12.2013 08:28 Uhr von Bobbelix60
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
"...unbenannte Mission namens...." ROFL
Kommentar ansehen
13.12.2013 08:52 Uhr von Conner7
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
The unnamed spaceship
Kommentar ansehen
13.12.2013 09:23 Uhr von Shagg1407
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte fahrt mal auf die Rückseite des Mondes
Kommentar ansehen
13.12.2013 09:26 Uhr von Botlike
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"um 21:10 Uhr Ortszeit auf dem Mond" also 21:10 Mondzeit? :D
Kommentar ansehen
13.12.2013 09:27 Uhr von jpanse
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Fuppe
Weisst du was Dieter Nuhr mal über Dich gesagt hat...






...falsch, ich meine den anderen Spruch:
Jeder kann eine Meinung haben, ich finde das toll, muss man aber nicht ;)
Kommentar ansehen
13.12.2013 10:10 Uhr von quade34
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, dass unbemannt. Wir haben hier soviele Leute, die dort hingehören und es gibt bei uns keine Transportmöglichkeit.
Kommentar ansehen
13.12.2013 11:35 Uhr von mr.science
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sonde heisst "Chang`e 3" , nicht "Change".

Und sie landen erst morgen.


Schrecklich stümperhafte News. Wenn man es nichtmal hinbekommt den Namen der Mission korrekt wiederzugeben sollte man es lassen... Ehrlich!!

Mal abgesehen davon, dass diese 1-Satz-News sowieso nicht gerade von journalistischer Kompetenz zeugen!

[ nachträglich editiert von mr.science ]
Kommentar ansehen
13.12.2013 12:15 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
sorry, aber eine unbemannte landung ist in meinen augen keine landung. und wow, die menschheit schreitet wahrlich rasant voran in der raumfahrt. ende der 60er waren wir schon auf dem mond und in 2013 sind wir schon... ääh... auf dem mond. und das sogar noch unbemannt. ich bin außerordentlich begeistert...

... NICHT!!
Kommentar ansehen
13.12.2013 15:00 Uhr von mr.science
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Nebenfrost

Du amüsierst mich...wirklich:

"auf dem mond. und das sogar noch unbemannt. ich bin außerordentlich begeistert..."

Das kommt davon, wenn man nur die Überschrift liest, ansonsten aber keinerlei Informationen über die Umstände und technologische Entwicklungszyklen besitzt. Da entsteht natürlich dann Verwunderung und Unverständnis über so ein Projekt.

" sorry, aber eine unbemannte landung ist in meinen augen keine landung. "

*lach* Der Satz ist der Hammer. :-D

Ein unbemanntes Flugobjekt ist für Dich auch kein echtes Flugobjekt?
Was ne Logik....
Kommentar ansehen
13.12.2013 23:03 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.science

es geht mir hier nicht speziell um china, sondern um die menschheit allgemein. die menschheit könnte schon weiter sein, wenn nicht so viel geld in z.b. die rüstung gesteckt werden würde und die menschen auch generell andere prioritäten setzen würden. und wenn die menschen nicht schon immer so viel kapazitäten dafür aufgewendet hätten, sich gegenseitig abzustechen oder andere menschen auszubeuten. der mensch ist doch letztlich der einzige, der sich selbst im weg steht.

und natürlich ist eine unbemannte landung auch eine landung, aber nicht in meinen augen, weil ich der meinung bin, dass nur bemannte landungen uns wirklich weiterbringen. dies würde auch die erforschung vor ort deutlich beschleunigen. ich verstehe, dass man zu bestimmten himmelskörpern erst gewisse sonden, lander, rover etc. schicken muss, um ausreichend daten zu sammeln. aber wenn man in 2013 nicht mal mehr auf dem mond keine bemannte landung gebacken kriegt und nur mit unbemannten fahrzeugen dort oben herumkurvt, dann ist das schon ein ziemliches armutszeugnis für den technologischen fortschritt der vergangenen 40 jahre auf diesem gebiet. nicht mal mehr die amis kriegen es gebacken, geschweige denn endlich mal in naher zukunft eine bemannte marsmission auf die beine zu stellen. und selbst an die neue bemannte mondmission der nasa im jahre 2020 glaub ich noch nicht. auch da befürchte ich wieder weitere verschiebungen.

es ist ja nicht so, dass die erkenntnisse und die technischen prototypen für neue bemannte missionen auf dem mond und für erste bemannte missionen zum mars nicht bereits existieren würden. sie existieren. nur am willen und vor allem am geld für die umsetzung scheitert es.

ein renommierter astronom sagte vor wenigen jahren mal, dass wenn die entwicklung in der raumfahrt mit dem gleichen tempo weiter gegangen wäre, wie sie bis in die frühen 70er vonstatten ging, dann wäre die erste bemannte marsmission bereits zwischen 2007 und 2010 über die bühne gegangen! und bei welchen planungen liegen wir für die erste bemannte marsmission heute mittlerweile? bei 2030 aufwärts!

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
14.12.2013 00:24 Uhr von mr.science
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost

"die menschheit könnte schon weiter sein, wenn nicht so viel geld in z.b. die rüstung gesteckt werden würde und die menschen auch generell andere prioritäten setzen würden"

Tatsächlich wurden in Hinsicht auf die Raumfahrt die schnellsten und effektivsten Fortschritte während der extremsten Rüstungszeit, die es jemals gab, bewerkstelligt, nämlich zur Zeit des kalten Krieges.

"aber nicht in meinen augen, weil ich der meinung bin, dass nur bemannte landungen uns wirklich weiterbringen"

Dann beruht Deine Meinung auf fehlenden Informationen. Denn unbemannte Mission (dank heutiger Technologie) schon wirklich sehr effektive Forschung betreiben.
So effektiv, dass es sich nicht lohnt eine bemannte Mondlandung auf ach und Krach noch in dieser Dekade durchzuführen.

"aber wenn man in 2013 nicht mal mehr auf dem mond keine bemannte landung gebacken kriegt und nur mit unbemannten fahrzeugen dort oben herumkurvt, dann ist das schon ein ziemliches armutszeugnis für den technologischen fortschritt der vergangenen 40 jahre auf diesem gebiet. "

Wie gesagt, wir verfügen schon über die Technologie, das Problem ist, dass sowas exorbitant teuer ist im Vergleich zu einer unbemannten Mission.

"nicht mal mehr die amis kriegen es gebacken, geschweige denn endlich mal in naher zukunft eine bemannte marsmission auf die beine zu stellen."

Das hat ebenfalls kaum technische Gründe.

"und selbst an die neue bemannte mondmission der nasa im jahre 2020 glaub ich noch nicht. auch da befürchte ich wieder weitere verschiebungen."

Die USA haben zur Zeit keine Pläne einer bemannten Mondlandung, das Vorhaben wurde bereits 2010 aufgrund von Budgetkürzungen ersatzlos gestrichen.
Stattdessen soll eine bemannte Mission zu einem erdnahen Asteroiden durchgeführt werden, für die es allerdings noch keinen konkreten Zeitplan und kein konkretes Zielobjekt gibt.
Kommentar ansehen
14.12.2013 01:04 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.science
zitat: "Die USA haben zur Zeit keine Pläne einer bemannten Mondlandung, das Vorhaben wurde bereits 2010 aufgrund von Budgetkürzungen ersatzlos gestrichen. Stattdessen soll eine bemannte Mission zu einem erdnahen Asteroiden durchgeführt werden, für die es allerdings noch keinen konkreten Zeitplan und kein konkretes Zielobjekt gibt."

falls das wirklich stimmt (ich werde es recherchieren), dann hättest du dir dein ganzes vorangegangenes gesülze sparen können, dann dies würde GENAU DAS zeigen, was ich meine und zwar in perfektester weise!

edit: offenbar stimmt es. steht sogar bei wikipedia. das ganze bemannte mondprogramm für 2020 inklusive einer permanenten, bemannten mondbasis ab 2024 wurde von der obama-administration eingestampft. wenn ich sehe wohin die gestrichenen gelder stattdessen fließen, wird mir schwarz vor augen.

und ich prophezeie dir eines: die menschheit wird scheitern! sie wird es meiner meinung nach nicht schaffen, den kritischen punkt zu überschreiten und aufgrund ihrer unfähigkeit und ihrer ignoranz für immer in ihrer bedeutungslosigkeit untergehen. nichts weiter als staub wird von unserer zivilisation übrig bleiben und niemand außerhalb der erde wird wohl je notiz von unserer jämmerlichen existenz nehmen.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
14.12.2013 01:26 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.science

im gegensatz zu anderen leuten, denke ich übrigens nicht mal, dass die menschliche zivilisation in einem knall untergeht und sich selbst vernichtet. ich bin eher der meinung, dass sie einfach stagniert, zurückfällt und schließlich verschwindet.

kennst du dieses sprichwort?
"wer stehen bleibt, verschwindet."

es trifft nur allzu gut auf den derzeitgen trend zu. und ich sage: genau das wird passieren, wenn der derzeitige trend sich fortsetzt.
Kommentar ansehen
14.12.2013 09:18 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Etwa 50 Jahre zu spät - nach den Russen (1969), die das Mondgestein mit Rückkehrsonden wieder zurückbrachten.
Interessanterweise war das Mondgestein der Russen und Amerikaner identisch - es sei denn man unterstellt, dass die Russen und Amerikaner gemeinsam die Landungen gefaket haben. Und das im kalten Krieg.
Kommentar ansehen
14.12.2013 12:49 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@thomashambrecht

deine letztere erklärung ist eher unwahrscheinlich. ;-) aber mal eine frage: warum sollte mondgestein nicht identisch sein? es ist beides mondgestein.
Kommentar ansehen
14.12.2013 13:19 Uhr von mr.science
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost

" wenn ich sehe wohin die gestrichenen gelder stattdessen fließen, wird mir schwarz vor augen. "

Welche Gelder denn? Die, die nicht vorhanden sind, weswegen das Programm eingestellt wurde?


"und ich prophezeie dir eines: die menschheit wird scheitern!"

Diese Meinung teile ich nicht, denn es gibt mindestens genausoviele Indizien dafür, dass die Menschheit es sehr wohl schaffen kann.

Und als einzelner Mensch kann man aufgrund der Komplexität des menschliches Daseins gar keine verlässliche Aussage darüber treffen.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaiser´s-Tengelmann-Deal: Edeka und Rewe schaffen 700 neue Arbeitsplätze
Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?