13.12.13 06:41 Uhr
 18.381
 

Youtube verschickt Tausende Abmahnungen an "Let´s Player"

Erneut wird die Webcommunity von einer Abmahnwelle überrannt. Diesmal verärgert Youtube nach der Änderung seiner Nutzungsbedingungen viele Nutzer. Vor allem "Let´s Player", Nutzer, die Videospiele aufzeichnen und auf Youtube hochladen, hat es diesmal erwischt.

Youtube verschickte an diese Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzung. Zwar ist die Urheberrechtsverletzung ein Fakt, jedoch werden die beliebten "Let´s Play"-Videos von den Produzenten der Spiele bereitwillig, weil werbewirksam für die Produkte, akzeptiert.

Auch namhafte Publisher wie Blizzard sprangen der Community zur Seite und wollen diesen Sachverhalt schnellstmöglich mit Youtube klären. YouTube übt sich derweil in Deeskalation. Die Abmahnungen seien vom System automatisch verschickt worden und könnten angefochten werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Quality
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: YouTube, Abmahnung, Let´s Play
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2013 06:41 Uhr von Quality
 
+43 | -2
 
ANZEIGEN
Ergänzung: Eine Abmahnung bei Youtube ist wohl keine rechtliche Abmahnung in Schriftform (wie beim Redtube Fall), sondern eine Verwarnung, dass bei weiteren Verstößen der Youtube Konto gelöscht wird.
Kommentar ansehen
13.12.2013 07:25 Uhr von polyphem
 
+6 | -56
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.12.2013 08:27 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wieso verschickt Youtube überhaupt Abmahnungen? Das dürfen die überhaupt nicht, es sei denn, der Rechteinhaber hätte sie mit der Wahrnehmung der Aufgaben betraut. Allerdings besteht dann hier wiederum das Problem, dass Youtube nicht als Vertretung juristisch tätig werden darf.

Irgendwie kommt mir das alles wie ein ausgemachter Blödsinn vor. Vielleicht waren es einfach nur Verwarnungen von Youtube.
Kommentar ansehen
13.12.2013 08:51 Uhr von LucasXXL
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wenn da keine Werbeinahmen generiert werden bring es Google auch nichts.
Kommentar ansehen
13.12.2013 08:57 Uhr von ghostinside
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.12.2013 09:03 Uhr von Flutlicht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ghostinside:

Kann mir nicht vorstellen, dass sich das nur auf Deutsche bezogen haben soll. Alleine die Aussage, dass es ein automatisiertes System ist, welches die Abmahnungen versendet hat, spricht für internationales Handeln.

Ergo auch Typen wie "TotalBiscuit" betroffen.
Kommentar ansehen
13.12.2013 09:47 Uhr von jupiter_0815
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Der3Geist und polyphem

Diese Videos besser?

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

Wenn ich auf Youtube etwas nicht sehen möchte brauche ich es mir auch nicht anzuschauen oder?

Es gibt aber genug Leute die Let´s Play´s sehen wollen....
Kommentar ansehen
13.12.2013 10:02 Uhr von George Taylor
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Aus der Rubrik: "Wie verärgere und vergraule ich meine eigenen Kunden am Besten?"
Kommentar ansehen
13.12.2013 10:03 Uhr von Yoshi_87
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ghost
Warum schauen sich Menschen Fußball im TV oder im Stadion an anstatt selbst zu spielen? Wieso schauen sie Filme und Serien anstatt selbst zu "Leben".

Junge in welcher fremden Welt ist dein Geist bitte zu Hause?
Kommentar ansehen
13.12.2013 10:42 Uhr von SaniSven
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Inhalt dieser News ist nicht ganz richtig!
Es werden keine Abmahnungen verschickt.
Es geht schlicht um das Content-ID System, welches die Videos prüft und ggf. sagt: Das Material gehört jemand anderes.
In diesem Fall werden die Anteile an den Werbegeldern, die eigentlich derjenige bekommt der das Video hochgestellt hat (sofern er Partner ist) nicht an ihn, sondern an den jeweiligen eigentlichen Content-Inhaber weitergegeben.
Das Problem im aktuellen Fall ist, das es sich hier um irgendwelche dubiosen Firmen handelt, die kein A***h kennt und von denen sich die Spiele-Publisher auch komplett distanzieren.
Kommentar ansehen
13.12.2013 15:35 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Spielehersteller sind in dieser Beziehung so doof.

Die kapieren wirklich nicht, dass es sich hierbei um kostenlose Werbung handelt.

Wenn die meisten schon keine Demos mehr bringen, kann man sich hier schnell und kostengünstig über ein Spiel informieren.

Oder haben sie Angst, dass dabei rauskommt wie schlecht ein Spiel ist...
Kommentar ansehen
13.12.2013 16:07 Uhr von owinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Youtube war da schon immer komisch.

Da werden teilweise Youtuber mit Millionen Abonennten einfach so gesperrt (so passiert zB bei Gronkh und coldmirror). Das passiert automatisch, weil das komische Content-Überprüfungssystem nicht funktioniert.

Da haben diese Youtuber einfach kein Einkommen mehr, denn Youtube ist ja deren Beruf. Die Abonennten vermissen die Videos und selbst Youtube verliert dadurch Millionen an Werbeeinnahmen. Die Spielehersteller verlieren Gratis-Werbung.

Alle vier Seiten werden also schlechter gestellt als sie vorher waren. Total irrational von YouTube.
Kommentar ansehen
13.12.2013 16:40 Uhr von SaniSven
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@blaupunkt123

Nochmal:
Es handelt sich hier um irgendwelche dubiosen Firmen, die kein A***h kennt und von denen sich die Spiele-Publisher auch komplett distanzieren.
Sämtliche Publisher, auch die grossen wie Blizzard oder CapCom, sind in diesem Fall voll und ganz auf der Seite der Let´sPlayer WEIL sie wissen das es für sie die beste und vor allem kostenlose Werbung ist!
Kommentar ansehen
13.12.2013 17:26 Uhr von Brain.exe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Zwar ist die Urheberrechtsverletzung ein Fakt"
Ähm nein? Eine Urheberrechtsverletzung gibt es nur wenn man keine Lizenz zum aufzeichnen und verbreiten der Videos hat. Lets Player, die Meisten jedenfalls, sind in Netzwerken die sich genau um diese Lizenzen kümmern. Darum kommen bekannte Lets Player auch immer wieder vorab an Spiele und machen davon Videos, da diese direkt von den Publishern kommen. Ja sogar Nintendo selbst sponsort einige Deutsche Lets Player und schenkt ihnen die WiiU damit sie Lizensierte Videos machen.

Für die Lets Player wird sich auch nichts ändern, nur die möchtegerns werden Probleme bekommen denn diese haben oft keine Lizenz.
Kommentar ansehen
13.12.2013 21:24 Uhr von Kantiran82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich selbst bin Lets Player und wundere mich was diese Nachricht soll ok wenn es probleme mit Rechten Dritter gibt was TV-Aufzeichnungen und Illegaler Musik wo man noch nicht mal angegeben hat woher man das hat ist es verständlich aber abmahnungen zu Games die man Lets Played ist doch schon unter aller sau. Denn nur durch Lets Plays leben Spielefirmen den dadurch können Gamer selbst dann entscheiden welches Game für sie in Frage kommt wenn es in Ordnung ist. Ich finde Call of Duty, Battlefield und all die anderen Games auch klasse nur zur zeit besitze ich kein COD oder Battlefield auf meinen PC aber dennoch finde ich die Spielreihe klasse. Allein Daedalic Entertainment verdient durch die Lets Plays von Gronkh eine Menge Kohle da die Gamer sich das Game dann auch kaufen also sollte der Schreiber der News nicht übertreiben
Allein durch Gronkh, Sarazar, PietSmiet, NRWBoy18, GermanMafia und ein paar anderen LetsPlayern bin ich zu guten Spielen gekommen von denen ich vorher keine ahnung hatte das es die gibt.

[ nachträglich editiert von Kantiran82 ]
Kommentar ansehen
13.12.2013 22:09 Uhr von Schaumschlaeger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Let´s Plays sind super, wenn man sich bei einem Spiel trotz Test nicht sicher ist, ob es einem gefällt. die Auswahl an Let´s Playern ist mittlerweile ziemlich groß, man kann sich also den raussuchen, der einem am besten gefällt. Und im Vergleich zu manch anderem Youtuber ist ein Let´s Play wirklich etwas mit Inhalt. Mir sind sie zumindest lieber als das tausendste Top 10 Pannen Video auf dem Leute ausrutschen und hinfallen.
Kommentar ansehen
14.12.2013 09:25 Uhr von dashandwerk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Würde alles im Netz gelöscht, was jemanden auf die Nerven geht, wäre das Netz leer.
Kommentar ansehen
14.12.2013 15:05 Uhr von Rammar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
NIEMALS hätte ich Two Worlds2 (incl POTFF) gekauft hätte ich keine lets play vids gesehen
ähnlich bei der kompletten Deponia-reihe

XCOM (habe seiner zeit das orginal gespielt, das orginal ist immernoch besser als die neuauflage) hätte ich NICHT gekauft hätte ich davon ein lets play gesehen, gut verhunzt im gegensatz zum orginal, klar es macht spass aber es ist nicht mehr das was es mal war

und außerdem ist hierbei noch keiner gezwungen irgendetwas zu zahlen, noch hat YT darum "gebeten" keine weiteren lets plays hoch zu laden da sonst eine löschung des G+ Acc die folge wäre

"Auch namhafte Publisher wie Blizzard sprangen der Community zur Seite[...]"
sagt doch schon einiges aus, die pbulisher WOLLEN Lets play videos zu ihren spielen, warum auch nicht, dafür das die preise in den letzten 10 jahren um über 100% gestiegen sind möchte ich (daher das es ohnehin kein rückgaberecht gibt) sicherheit haben ob das speil gut ist oder nicht, Demos, wie bereits angesprochen, gibt es fast keine mehr

und bevor ich es mir illegal lade um festzustellen das es mir nicht gefällt und noch eine rechnung von dubiosen anwälten bekomme... naja lieber lets play

obwohl viele kiddys mit nasaler stimme, dämlichen wutausbrüchen etc. extrem nerven sind lets plays für mich inzwischen einer der wichtigsten "kauf ich-" oder "kauf ich nicht faktoren"
Kommentar ansehen
14.12.2013 23:19 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich unschlüssig bin mir ein bestimmtes Game zu kaufen schaue ich mir auch mal Lets Plays an. Die Trailer kann man meist getrost vergessen.
Kommentar ansehen
15.12.2013 00:18 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
moment mal. irgendwas stimmt doch hier nicht. wer sind denn die inhaber der urheberrechte von spielen? das sind doch die spielehersteller und produzenten. wenn youtube abmahnungen verschickt, dann muss youtube ja von den spieleproduzenten dazu beauftragt worden sein. wieso sollte youtube für die urheberrechte eines herstellers eintreten, wenn dieser selbst das gar nicht möchte und er die let´s play videos selbst für unproblematisch hält? ich meine, ob eine urheberrechtsverletzung vorliegt, gegen die geklagt werden soll, entscheidet doch immer noch der rechteinhaber selbst und NICHT youtube!
Kommentar ansehen
15.12.2013 04:31 Uhr von Zxeera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin selber Let´s Playerin. Kommt immer mehr so ein Scheiß von YouTube, werde ich automatisch das Konto löschen und die Plattform wechseln. YouTube, bildet sich sowieso ein, es wäre etwas besonderes.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?