13.12.13 06:08 Uhr
 83
 

Erneuerbare Energien oder Kohle - Kohleimporte steigen um 6,5 Prozent

In diesem Jahr hat Deutschland trotz Energiewende insgesamt 51 Millionen Tonnen Kohle importiert. Grund dafür sei ein langer Winter und die geringe Förderung im Land. Dies teilte der Verein der Kohlenimporteure am vergangenen Donnerstag mit.

Die Importe sind so um 6,5 Prozent angestiegen. Kraftwerksbetreiber hätten sich zuletzt aufgrund der niedrigen Preise für CO2-Zertifikate dafür entschieden, Kohle statt Gas zu nutzen.

Die Erneuerbaren Energien kamen innerhalb der ersten drei Quartale dieses Jahres auf einen Anteil in der Stromproduktion von 25,9 Prozent. Stein- und Braunkohle dominieren mit einem Anteil von 45 Prozent.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Energie, Kohle
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlüsseldienst-Mafia nutzt Notlagen aus - 16,8 Millionen Euro Gesamtschaden
Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?