12.12.13 21:16 Uhr
 946
 

Creutzfeldt-Jakob-Krankheit ist vermutlich doch über Blut übertragbar

Die tödliche Krankheit namens Creutzfeldt-Jakob ist womöglich doch durch das Blut übertragbar. Ein internationales Team hat bewiesen, dass es Erreger im Blut geben muss.

Bei Experimenten mit Erkrankten gelang es den Forschern, die Krankheit auf Mäuse zu übertragen. Damit ist klar, dass die Krankheit auch zwischen zwei Menschen übertragbar ist. Bislang war man der Auffassung, dass sich die Krankheit nur durch schlechte Hygiene verbreiten kann.

Die Krankheit löst das Gehirn schwammartig auf. Anzeichen für die Krankheit sind Kopfschmerzen, Gedächtnisstörungen und Schlaflosigkeit.


WebReporter: BmT.
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gehirn, Blut, Auflösung, Übertragbarkeit
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen
USA: Erste digitale Tablette genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2013 21:50 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wie löst man etwas schwammartig auf?
Kommentar ansehen
12.12.2013 22:36 Uhr von Rechtschreiber
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Wahnsinn: Das Gehirn wird aufgefressen und durchlöchert wie ein Schwamm.
Kommentar ansehen
13.12.2013 01:23 Uhr von Niheti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Erreger" ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?