12.12.13 21:13 Uhr
 1.106
 

Bitcoins: Apple bannt Bitcoins aus dem App-Store

Die Gliph-Entwickler im Apple App-Store bieten in ihrer App Gliph eine Funktion an, mit der man Zugriff auf die virtuelle Brieftasche hat und Zahlungen mit Bitcoins abwickeln kann.

Apple drohte nun, die App aus dem App-Store ganz zu löschen, sollte die Bitcoin-Funktion nicht entfernt werden. Die Entwickler gaben dieser Aufforderung nach.

Obwohl in den Richtlinien des App-Stores kein explizites Verbot von Bitcoins zu finden ist, wurden schon vorher einige Apps, die Bitcoin-Funktionalitäten anboten, aus dem Store entfernt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Quality
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, App, Store, Bezahlung, Bit, Verbannung
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2013 21:34 Uhr von Brain.exe
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
Seh das Problem nicht, Hausrecht halt, wem das nicht passt der bietet seine Apps da halt nicht an. Ganz einfach.
Kommentar ansehen
12.12.2013 21:39 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Joa, da Apple ohne Jobbs jetzt eh nurnoch bunte iPhone 4s verkauft, tschüss Apple.
Kommentar ansehen
12.12.2013 21:43 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ich besaß niemals ein Gerät von Apple und habe auch noch nie etwas gekauft, dass man mit Bitcoins hätte bezahlen können.
Kommentar ansehen
12.12.2013 21:43 Uhr von fuxxa
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Jede Bitcoin-Nachricht (egal ob positiv oder negativ) ist ne gute Nachricht. Der Kurs muss auf- und abhüpfen, sonst macht das Traden kein Bock ;)
Kommentar ansehen
12.12.2013 21:54 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
psssssst fuxxa, lass die Idioten doch weiter schlafen.
Kommentar ansehen
13.12.2013 00:40 Uhr von Pils28
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Dafür gibts Jailbreaks. Wenn einem mit Iphone nicht passt, was einem Apple in seiner Gnade an Software überlassen mag, dann scheißt man auf die Kooperation und guckt sich nach Drittanbietern um. Mit dem oft geschlossenem Bootloader mancher Win8 Maschinen scheint es auch in die Richtung gehen zu wollen.
Kommentar ansehen
13.12.2013 01:30 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ ZRRK

Damals war man selbst ja auch vom Reichtum weit entfernt. Jetzt plötzlich aber wird zumindest die Möglichkeit in Betracht gezogen, mit Bitcoins ein wenig Geld zu machen - und dafür verrät eben noch jeder seine "Prinzipien". Gerade dann, wenn es sich um Internet-Maulhelden handelt.
Kommentar ansehen
13.12.2013 03:16 Uhr von EynMarc
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Na aber auch Garantieverlust wenn man Jailbreak einsetzt und es passiert was mit dem Geräte wegen Jailbreak. ;-)

Hmm Als offizielles Währungsmittel müssten die Bitcoins Entwickler mit dem Staat und Banken zusammenarbeiten plus alles was das bedeutet, also wird es nie ein offizielle Währungsmittel werden. ^^
Schon das generieren und die immer schnelleren Spezial Maschinen wo das braucht und das Geld was diese Maschinen kostete, irgent wann machts Boom und Bitcoins war mal.
Kommentar ansehen
13.12.2013 09:47 Uhr von Adam_R.
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schimpft auf Bitcoin wie ihr wollt. Statt darauf zu blöken würde ich lieber die Gelegenheit beim Schopf packen. Gewinne muss man mit Köpfchen erzielen, denn man kann sich Geld nicht herbeischimpfen.
Kommentar ansehen
13.12.2013 11:38 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Adam_R.

Mit Bitcoins (das große) Geld zu verdienen war reine Glückssache.

Ich habe damals auch Mining ausprobiert, das Ganze als Unsinn eingestuft und ein paar Tage später, nach Rücksprache mit ein paar Bekannten, doch noch tausend Bitcoins für eine Hand voll Dollar gekauft, feste davon ausgehend, dass es eine reine Spaß-Investition ist.


Zwischen vielen gescheiterten Währungen und anderen Investitionsobjekten ist Bitcoin eines, welches ausnahmsweise mal für eine Zeit lang Gewinn realisieren konnte. Die Blase wird platzen und dann hat sich das auch erledigt.
Kommentar ansehen
15.12.2013 08:58 Uhr von Jerryberlin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Wilden bezahlten früher mit Muscheln…

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?