12.12.13 19:18 Uhr
 3.926
 

USA: 13-Jähriger tötet beim Spielen seine Schwester - drei Jahre Haft

Ein 13 Jahre alter Junge hat in den USA seine Schwester beim Spielen getötet. Er griff seine Halbschwester im Stile eines Wrestlingkämpfers an.

Er warf das fünf Jahre alte Mädchen auf das Bett und attackierte sie mit dem Ellenbogen. Die Polizei erklärte dazu, der Junge habe es gemacht, wie es die Wrestlingkämpfer im Fernsehen tun.

Das kleine Mädchen hatte zuerst Bauchschmerzen. Als sie aufhörte zu atmen, alarmierte der Junge den Notarzt. In der Klinik konnte nur noch der Tod festgestellt werden. Der 13-Jährige bekam eine Haftstrafe von drei Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Tod, Haft, Schwester, Spielen
Quelle: www.az-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2013 19:22 Uhr von HeltEnig
 
+37 | -4
 
ANZEIGEN
Shame On you USA!
Kommentar ansehen
12.12.2013 20:57 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
was soll denn das heißen?
Kommentar ansehen
12.12.2013 21:34 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Na da wird der junge ja bestimmt was von lernen....
Und wenn nicht, dann wenigstens von seinen Knastkameraden.
(Vorsicht Sarkasmus)
Kommentar ansehen
12.12.2013 22:29 Uhr von camperjack
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr traurige Meldung.
Der Junge wird sein Leben nicht mehr glücklich werden.
Und das kleine Mädchen sowieso nicht...
Kommentar ansehen
12.12.2013 23:28 Uhr von Amir786
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Murica
Kommentar ansehen
12.12.2013 23:59 Uhr von steckdose
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht, daß der 13jährige Junge sich dessen bewusst war, was er da getan hat. Es wird ihn sein Leben lang quälen. Wo waren die Eltern? Es tut mir so leid um das kleine Mädchen.
Kommentar ansehen
13.12.2013 00:28 Uhr von dommen
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Zum Sachverhalt generell: Der muss ja voll hart auf das Mädchen eingedroschen haben. Mehrfach und vorsätzlich. Und wann Schluss ist wollte er wohl auch nicht kapieren. Einfach so bekommt man keine inneren Blutungen und stirbt an schweren Verletzungen. Nach "Spiel" ( mal ehrlich, wenn man Wrestlingtechnicken nachspielt, dann "tut" man in der Regel nur so, und beide gaben ihren Spass. Kenn ich ja selbst von mir und meinen Geschwistern.) sieht mir das jedenfalls nicht aus. Da steckt wohl noch mehr dahinter, als es diese paar zeilen Vermuten lassen.
[edit]

[ nachträglich editiert von dommen ]
Kommentar ansehen
13.12.2013 04:59 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Strafe kann sich als Lehrjahre zum perfekten Verbrecher entpuppen.
Kommentar ansehen
13.12.2013 08:31 Uhr von haguemu
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und was ist mit anschließender Sicherungsverwahrung?
Was ist mit einem Verbot von Gewalt im Fernsehen?
Wo war die NSA?

Wäre der 13 Jährige aus religiösen Motiven unterwegs gewesen hätten wir alles aufgeboten!

Aber so ist es halt passiert. Ähnlich wie alles was wir auf den Straßen kaputfahren.
Solange die Staatsgewalt nicht angezweifelt wird ist es nicht so schlimm.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?