12.12.13 19:12 Uhr
 198
 

USA: Doppelmord als Sterbehilfe? - Mann erschoss Ehefrau und Schwester

Ein 60-jähriger Mann hat in Kalifornien vermutlich zuerst Zuhause seine Frau und danach in einem Sanatorium seine pflegebedürftige 58-jährige Schwester erschossen. Die Pistole ließ er auf dem Tisch neben ihr liegen. Anschließend wartete er auf der Terrasse, bis die Polizei eintraf.

Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Die Beamten glauben, dass es sich aus der Sicht des Mannes um Sterbehilfe handeln dürfte. Trotzdem würden Krankheiten keinen Mord rechtfertigen.

Die Ehefrau des Mannes hatte schwere Symptome von Demenz gezeigt. Die Schwester war seit ihrem Erwachen aus dem Koma vor vier Jahren ein Pflegefall.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Ehefrau, Schwester, Sterbehilfe, Doppelmord
Quelle: usnews.nbcnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2013 05:06 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das sieht eher nach Mord aus.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?