12.12.13 18:30 Uhr
 295
 

Kaarst: Mysteriöses Verbrechen hält die Polizei in Atem

In der Nacht vom gestrigen Mittwoch auf Donnerstag entdeckte in einer einsamen Gegend eine Autofahrerin die Leiche eines 35-jährigen Mannes. Er lag hinter seinem Auto.

Die Autofahrerin ging von einem Unfall aus. Doch nach der Autopsie des 35-jährigen Toten stand fest, dass der Mann erschlagen wurde.

Das Opfer war ein Bürger, der nicht vorbestraft war. Über die Tatwaffe und die Identität des Mannes ließ die Staatsanwaltschaft nichts verlauten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Verbrechen, Kaarst, Todschlag
Quelle: www.aachener-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?