12.12.13 18:30 Uhr
 289
 

Kaarst: Mysteriöses Verbrechen hält die Polizei in Atem

In der Nacht vom gestrigen Mittwoch auf Donnerstag entdeckte in einer einsamen Gegend eine Autofahrerin die Leiche eines 35-jährigen Mannes. Er lag hinter seinem Auto.

Die Autofahrerin ging von einem Unfall aus. Doch nach der Autopsie des 35-jährigen Toten stand fest, dass der Mann erschlagen wurde.

Das Opfer war ein Bürger, der nicht vorbestraft war. Über die Tatwaffe und die Identität des Mannes ließ die Staatsanwaltschaft nichts verlauten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Verbrechen, Kaarst, Todschlag
Quelle: www.aachener-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamverband Ditib: Demokratie für uns nicht bindend
Randale von Flüchtlingen auf Fähre nach Neapel
Berlin: Neonazis machen Jagd auf engagierte Bürger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will korrupte Firmen auf schwarze Liste setzen
"Keeping Up with the Kattarshians": Isländische Reality-Show mit Katzen ein Hit
FPÖ-Chef muss wegen Beleidigung 12.000 Euro an Frauenhäuser bezahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?