12.12.13 17:32 Uhr
 729
 

Deutsche Bahn: Ticketpreise werden erneut erhöht

Die Deutsche Bahn erhöht die Preise ihrer Tickets ab kommenden Sonntag ein weiteres Mal. So sollen die Tickets des Nahverkehrs um drei Prozent steigen und die des Fernverkehrs um circa 2,5 Prozent. Spartickets sind zunächst ausgenommen.

Der Preisanstieg gilt jedoch nicht auf allen Strecken. Einige Strecken im Fernverkehr sind ausgenommen. Außerdem bleiben die Ticketpreise in den Verkehrsverbünden ebenfalls stabil. Auch die Pendler müssen mit keinem Anstieg rechnen.

Die Pauschaltickets sind von der Erhöhung jedoch betroffen. Auch die BahnCard und die Reservierungen sollen künftig teurer werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BmT.
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bahn, Deutsche, Deutsche Bahn
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In der Nacht gab es 13 Brandanschläge auf Deutsche Bahn
Nach Cyberattacke: Deutsche Bahn informierte mit Schiefertafeln und Kreide
Deutsche Bahn: Bahnchef Lutz kündigt Ende der Fahrkarte an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2013 17:46 Uhr von Darkness2013
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wofür wollen die mehr kohle, für Service Strom oder Wartung ist jedenfalls nicht immerhin hat sich in den gebieten nie was geändert ausser im bereich Service der wurde von Jahr zu Jahr schlechter
Kommentar ansehen
12.12.2013 18:03 Uhr von Schaumschlaeger
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die Preise im fernverkehr sind m.M.n. ka auch vollkommen okay, aber der Nahverkehr ist maßlos überteuert. Es geht einfach nicht, knapp 6 euro für 30 Kilometer fahrt zu verlangen. Wo bleibt da der Anreiz vom Auto auf die Bahn umzusteigen? Zu allem Überfluss kann man die Bahncard im Nahverkehr nicht geltend mache. Wer also nicht 4-5 mal im Jahr größere Strecken mit der Bahn fährt, kann isch diese auch schenken.
Kommentar ansehen
12.12.2013 18:35 Uhr von HP190763
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Breyell - Düsseldorf mit dem Auto kostet 4,80 Euro .Fahrzeit liegt bei ca. 35 Minuten.
Bahn kostet 12,50 Euro und ca. 60 Minuten Fahrzeit.
Noch fragen ???
Kommentar ansehen
12.12.2013 18:46 Uhr von keineahnung13
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ja ich musste auch zwangsweise mit dem Zug ca 25 kilometer Fahren fast 5 Euro eine Strecke... und zurück auch.... von dem Geld hätte ich locker 2 Tage Autofahren können..... da geht man echt Pleite mit dem Zug fahren....
Kommentar ansehen
17.12.2013 08:52 Uhr von saber_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@newsleser54

die bahnstrecke kostet also 8,40€ und mit dem auto kostet nur der sprit 7,55€?

dir ist aber dann schon klar das die bahn in deinem beispiel um eine ganze ecke billiger ist.... immerhin hast du in deiner kalkulation weder steuern,versicherung, wertverfall noch irgendwelche wartungskosten....


milchmaedchenrechnungen kann man sich sparen;)



die vom finanzamt vorgeschlagenen 30 cent/km kommen ganz gut hin...nun rechne nochmal!



ich persoenlich fahre relativ oft bahn... die strecke ist ca 550 km und zeitlich nehmen sich bahn und auto ueberhaupt nichts!


bahnticket kostet mich meistens 70-80 euro und ich kann schoen ein buch lesen, schlafen oder filme schauen...

natuerlich verspaetet sich die bahn hin und wieder, aber mit mehr als 60 minuten verspaetung komme ich nicht oft an.... sofern ich den letzten zug verpasse zahlt die bahn die heimfahrt per taxi ....



mit dem auto wuerde mich diese strecke also allein sprittechnisch 140 euro kosten.... und jaehrlich waeren das mindestens 20 000 km mehr auf dem tacho...


und waehrend der zeit im auto kann ich nicht wirklich was anderes machen.... und ab und zu steht man auch im stau (und zwar genauso oft wie die bahn verspaetung hat)...


einmal mit dem auto bin ich auf der strecke ueber 3 stunden im stau gestanden....



man kann das ganze also nicht wirklich so schwarz/weiss betrachten...das hat alles vor und nachteile - muss jeder fuer sich kalkulieren (aber dann bitte richtig!)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In der Nacht gab es 13 Brandanschläge auf Deutsche Bahn
Nach Cyberattacke: Deutsche Bahn informierte mit Schiefertafeln und Kreide
Deutsche Bahn: Bahnchef Lutz kündigt Ende der Fahrkarte an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?