12.12.13 14:59 Uhr
 178
 

Neurologie: Schädel aus 3D-Drucker kann Gehirnoperationen zukünftig verbessern

Wissenschaftler der Universität Malaya in Malaysi) aus dem Institut für Chirurgie und Neurologie haben im Rahmen des Studiums für Neurochirurgie erstmalig die Entfernung von Hirntumoren am Beispiel eines Schädelimitats aus dem 3D-Drucker geübt.

Das besondere am Schädel aus dem 3D-Drucker ist die nahezu realistische Abbildung der für die Übungen notwendigen Gewebeschichten. Mit einem Preis von 600 US-Dollar pro Schädel sind die Schädel aus dem 3D-Drucker extrem günstig.

Aufgrund des geringen Preises und der realistischen Abbildung der notwendigen Gewebeschichten können Studenten nun vermehrt praktische Erfahrung im Studium sammeln, dass langfristig die Qualität von Gehirnoperationen, zum Beispiel zur Tomorentfernung, verbessern kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3D-grenzenlos.de
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Gehirn, Schädel, 3D-Drucker, Neurologie
Quelle: www.3d-grenzenlos.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?