12.12.13 13:59 Uhr
 557
 

Israel: Ablehnung von Blutspende eines afrikanischen Politikers löst Skandal aus

Der israelische Parlamentsabgeordnete Pnina Tamano-Shata wurde in Äthiopien geboren und wollte Blut spenden, doch das Gesundheitsministerium lehnte dies ab.

Laut ihren Richtlinien dürften Sanitäter keine Blutspenden von Menschen annehmen, die in Afrika geboren sind.

Diese Vorschrift löste einen gewaltigen Skandal im Land aus, die umstrittene Richtlinie soll nun überprüft werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Skandal, Ablehnung, Blutspende
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Das haben Nazis einem tunesischen Mädchen angetan:
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld:
"Ich werde dir helfen" - dann tötete sie das weinende Mädchen (Deutsche)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2013 14:18 Uhr von BlackMamba61
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
schuld sind bestimmt die palästinenser die den grundstein für hass in isra4ell gelegt haben..
sarkasmuss off
Kommentar ansehen
12.12.2013 14:19 Uhr von BlackMamba61
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Doppelt.. sorry

[ nachträglich editiert von BlackMamba61 ]
Kommentar ansehen
12.12.2013 14:21 Uhr von Destkal
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
die haben wahrscheinlich einfach nur angst vor AIDS
Kommentar ansehen
12.12.2013 15:00 Uhr von Bildungsminister
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Mal ab vom Thema, aber ist die Überschrift nicht grundsätzlich falsch, wenn die Richtlinie besagt, dass keine Blutspenden von in Afrika geborenen Menschen angenommen werden dürfen, und diese aber sagt, es ginge um schwarze Menschen? Ich mag mich natürlich täuschen, aber in Afrika leben nicht nur schwarze Menschen und es werden dort auch nicht nur schwarze geboren. Damit wäre der Grund der Ablehnung aber nicht der Umstand, dass er schwarz ist.

Ja, ich weiß. Haarspalterei, und es gibt natürlich mehr Klicks, wenns schön reißerisch geschrieben ist.
Kommentar ansehen
12.12.2013 15:16 Uhr von azru-ino
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Die habens ja nicht so mit Schwarzen. Nicht allzulange her wurde ein Fall bekannt, bei dem schwarzen Dorfbewohnerinnen über Jahre heimlich Medikamente eingeflößt worden ist, um sie unfruchtbar zu machen.
Kommentar ansehen
12.12.2013 15:34 Uhr von derstraubinger
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
"Rassismus ist wirklich eines der größten Probleme in diesem Land."

Bei uns etwa nicht, oder?

Manche Aussagen sind so Sinnfrei, das es schon weh tun muss, wenn man es schreibt!

http://www.tagesschau.de/...

http://www.politische-bildung-brandenburg.de/...

http://blog.zeit.de/...


Aber es sind immer die anderen. Aber so lässt es sich auch leichter leben!



[ nachträglich editiert von derstraubinger ]
Kommentar ansehen
12.12.2013 16:08 Uhr von higher
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
die armen israelis.

das ist wirklich ein nach allen seiten gebeuteltes volk.

nur von pech verfolgt.
Kommentar ansehen
12.12.2013 23:11 Uhr von Herribert_King
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Diese Berichterstattung ist eine FRECHHEIT!!!


“Auch in Deutschland hätte die Abgeordnete kein Blut spenden dürfen. Laut dem deutschen Tropeninstitut liegt Äthiopien in einem Malaria gefährdetem Gebiet, eins der dauerhaften Ausschlusskriterien. Demnach dürfen Personen, die in einem Malariagebiet geboren oder aufgewachsen sind oder längere Zeit dort gelebt haben, beim Deutschen Roten Kreuz kein Blut spenden.”

Wenn aber Juden exakt das selbe machen, dann gibt SPON dem Leser Zucker mit der Headline:
Israel: Schwarze Abgeordnete darf kein Blut spenden

http://www.achgut.com/...

Israel mit anderem Maßstab bemessen, dass nennt man übrigens Antisemitismus!!!
Kommentar ansehen
13.12.2013 19:20 Uhr von daguckstdu
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und der "Leithammel" von SN wieder in vorderste Front und dabei nicht mal in der Lage Berichte richtig lesen zu können.

Na offensichtlich ist die Stelle von Tuepscha freigeworden und einige bewerben sich um den Posten!

Lesen soll ja bekanntlich auch bilden! Aber wenn es um Israel geht, reichen ja zwei Hirnzellen! Die Rechte sorgt für die Linke! ;-)


http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Neonazi-Tunten als "Manager" auf dem Kinderstrich:
Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode vergewaltigt:
Deutsche Nazis bieten Müttern Geld für Sex mit ihren kleinen Kindern an:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?