12.12.13 12:10 Uhr
 11.008
 

Flughafen Schönefeld: Kontrolleure machen in einem BH einen überraschenden Fund

Kontrolleure am Flughafen Schönefeld haben jetzt im Brustbereich eines weiblichen Fluggastes einen überraschenden Fund gemacht.

Sie entdeckten im BH der Dame einen Geldbetrag im Wert von exakt 41.500 Euro.

Da der Betrag durch die Frau nicht im Vorfeld angemeldet wurde, vermutet die Bundespolizei einen versuchten Betrug und Geldwäsche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Flughafen, Fund, BH, Schönefeld
Quelle: www.berliner-kurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2013 12:19 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
War garantiert für den Schönheitschirurgen gedacht. Die dame wollte nur vorher schon mal "anprobieren"... ;)
Kommentar ansehen
12.12.2013 13:26 Uhr von Marknesium
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
"Geldwäsche" :D
badum ^^
Kommentar ansehen
12.12.2013 14:23 Uhr von BlackMamba61
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
naja den kopftuch müssen sollten ja die musliminen abnehmen.
von nun an sollen nicht musliminen ihre bh´s abnehmen... deal?
Kommentar ansehen
12.12.2013 15:10 Uhr von higher
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
im brustbereich. ach so.

es ist sehr verdächtig, wenn geld verdächtig macht.

warum muss man das denn anmelden, wenn man die 41500 euro im bh hat?

vielleicht liegt dieser betrag ja im rechtlich zulässigen bereich.

ist es denn nicht erlaubt, selbstständig zu entscheiden, wo man sein geld hat?
Kommentar ansehen
12.12.2013 15:54 Uhr von KevinTq
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ab 10.000k muss man den Betrag beim Zoll anmelden.
Kommentar ansehen
12.12.2013 16:31 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hätte die mal in Bitcoin investiert ...
Kommentar ansehen
12.12.2013 17:12 Uhr von heinzinger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wer ab und zu Achtung Kontrolle o.ä. schaut, weiß, dass das bei Türkinnen gang und gäbe ist. Die wollen meistens in der Türkei Goldschmuck für irgendeine Hochzeit davon kaufen.

Ich frag mich da sowieso warum die Leute das Geld nicht einfach beim Zoll anmelden? Das ist eine reine Formsache und kostet nichts.
Kommentar ansehen
12.12.2013 22:55 Uhr von Gorli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ egneGO:

Viel spass. Darfst dann dabei zusehen wie deine Kollegin die Frauen abtastet. :/
Kommentar ansehen
13.12.2013 04:09 Uhr von EynMarc
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Recht haste Gorli
Frau darf nur Frau Abtasten ^^

@higher
Also meistens hat Frau Dort ne 10er - 20er drin als Reserve oder Notfall wenn wirklich mal die Geldtasche wegkommt, aber es ist denke ich schon verdächtig so viel Geld dort zu haben, wenn legales den habe ich soviel Geld nicht dabei sondern auf einem Speziellen Konto wo ich im fremden Land auch zugreifen kann und ein kleiner Visa Geld Scheck oder wie das heisst dabei. Man solte heute sowieso nur noch mit Schecks Reisen.
Kommentar ansehen
13.12.2013 06:09 Uhr von Mowalt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
War bestimmt überraschend für den Zoll, mit illegaler Ware/Geldbeträgen haben die sicher noch nie zu tun gehabt...
Kommentar ansehen
13.12.2013 12:22 Uhr von kurland
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was war das für eine Betrügerin ? Wenn es eine Deutsche wäre hätte man gleich den Namen veröffentlicht.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben
Graz: Sex-Attacke im Zug von zwei Afghanen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?