12.12.13 11:59 Uhr
 501
 

Verurteilter Schläger klagt vor Bundesgericht

2009 schlugen drei Männer am Bahnhof Kreuzlingen TG einen Mann grundlos nieder.Das Thurgauer Obergericht verurteilte die Täter und erhöhte für zwei der Täter das Strafmaß im November. Statt sechs Monaten sollen sie nun viereinhalb Jahre hinter Gitter.

"Wir ziehen das Urteil weiter. Wir sind mit der Beurteilung durch das Obergericht nicht einverstanden" so der Rechtsanwalt einer der Verurteilten.

Den Grund für die nachträgliche Erhöhung der Strafe sieht das Gericht in zwei schwerwiegenden Straßendelikten, die von den verurteilten Tätern während der Strafuntersuchung begangen wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Quality
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schläger, Bundesgericht, Verurteilter
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2013 12:06 Uhr von merjon
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hoffe die erhöhen die Strafe gleich nochmal. Grund: Ausufernde Dummheit, mentale Unreife und assoziales Verhalten.
Vom mangelnden Respekt und unzureichender Erziehung mal ganz abgesehen.
Kommentar ansehen
12.12.2013 13:18 Uhr von Adam_R.
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Craven777
Bei Wiederholungen von Gewalttaten einfach die Haftstrafen immer drastisch erhöhen. Wenn man sieht, dass auch das nicht fruchtet: Dafür gibt es letztendlich Sicherungsverwahrung. Einfach anwenden und fertig.

Zur News:
Hut ab vor diesen Richtern.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?