12.12.13 11:48 Uhr
 274
 

München: Israelitische Kultusgemeinde lehnt Olympiaattentatsgedenkstätte ab

Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, ist nicht einverstanden mit den Plänen der Stadt München für einen Gedenkort für das Olympiaattentat.

München will diesen beim Olympiapark errichten lassen, Knobloch besteht auf ein Haus an der Connollystraße, wo palästinensische Terroristen israelische Sportler überfallen hatten.

"Es widerspricht dem, was ich mir gewünscht habe", so Knobloch und fügt hinzu:"Alles außerhalb würde ich ablehnen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: München, Attentat, Gedenken
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2013 13:32 Uhr von El_Caron
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wusste, als ich die Überschrift gelesen habe, dass es weitergeht mit "... weil es ihnen nicht genug ist."

Ich schätze jüdische Kultur und jüdischen Humor sehr, freue mich immer, jemanden mit diesem kulturellen Hintergrund kennenzulernen und kann sogar israelische Politik in weiten Teilen nachvollziehen und verteidigen. Aber die hiesigen "Interessenvertreter" gehen einfach massiv zu weit.
Man sollten all diesen Zentralräten deutlich weniger Aufmerksamkeit schenken. Die Angehörigen der Gruppierungen sind bereits durch den normalen demokratischen Prozess repräsentiert. Ich sehe nicht, warum eine bestimmte Religionszugehörigkeit ein zusätzliche Stimme liefern sollte.
Kommentar ansehen
12.12.2013 23:14 Uhr von Herribert_King
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Stefany

"hast schon mal einen juden gesehen der sich von seinem eigenen Geld was kauft?"

Danke das du dich als Antisemit outest :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019
Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?