12.12.13 11:46 Uhr
 543
 

Köln/Fahndungsfoto: Dieser Exhibitionist onanierte neben einer Frau

Die Kölner Polizei fahndet nach einem Mann, der in einer Straßenbahn der Kölner Verkehrsbetriebe seinen Penis in der Hand gehalten hat.

Zudem onanierte er neben einer Frau die sich in der Bahn befand. Das Sexualdelikt ereignete sich Montagnacht, dem 17. Juni.

Per Fahndungsfoto erhofft sich die Polizei nun Zeugenaussagen, die Hinweise zur Tat geben können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Exhibitionist, Fahndungsfoto
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2013 13:23 Uhr von Klopfholz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Warum wird mit einem Foto von seinem Gesicht nach dem Wixxer gesucht. Das hat doch eh keiner richtig gesehen. Man sollte vielleicht seinen Stummel posten und fragen: Wer kennt den "Kleinen"?
Kommentar ansehen
12.12.2013 14:09 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube

Nein, die 10.000 unaufgeklärten Einbrüche vernachlässigen sie, weil es noch ein Tötungsdelikt aus dem März 1763 gibt, das noch nicht aufgeklärt ist. Ein Tötungsdelikt ist doch wohl eindeutig wichtiger als ein Einbruch, findest du nicht?`Also müssen sich da alle Polizisten auf der ganzen Welt drum kümmern und dürfen so lange nichts anderes machen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?