12.12.13 10:23 Uhr
 456
 

USA: Teenager feiern Party und verursachen Sachschaden von einer Million Dollar

Die Teenager nennen es "Geisterpartys" - sie feiern in leer stehenden Häusern. Bei einer solchen Geisterparty im US-Bundesstaat Kalifornien, demolierten die Teenager das Haus, stahlen Teile des Inventars und verursachten einen Sachschaden von einer Million US-Dollar.

Die Partylocation war eine Villa, die für sieben Millionen Dollar zum Verkauf stand. Die Partygänger entwendeten aus dem Haus unter anderem mittelalterliche Ritterrüstungen, Designerkleidung und einen ausgestopften Leoparden im Wert von 250.000 US-Dollar. Das war vor einem Monat.

Jetzt berichtet die Polizei, dass man 16 Teenager festnehmen konnte. Viele konnten identifiziert werden, weil sie Fotos von der Party ins Internet gestellt hatten. Ungefähr 100 Menschen haben die Geisterparty besucht und sogar Eintritt bezahlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Party, Teenager, Sachschaden
Quelle: edition.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2013 10:36 Uhr von Sarkast
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ist aber auch seltsam, dass eine leerstehende Villa im Wert von sieben Millionen Dollar und wertvollem Inventar nicht bewacht wird.

Was kosten ein oder zwei Aufpasser?
So hätte man den Millionenschaden verhindern und den Teenys eine Menge Ärger ersparen können.
Kommentar ansehen
12.12.2013 10:43 Uhr von Fred_Flintstone
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr geschickt von den Teens auch noch Bilder zu posten... Was haben die überhaupt im Kopf? Stroh?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht