12.12.13 06:39 Uhr
 2.912
 

Afghanistan: Soldat verhinderte möglicherweise Anschlag auf Bundesverteidigungsminister

Während des Besuchs von Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière in Afghanistan kam es zu einem möglichen versuchten Anschlag.

Bei seinem Stopp am "Media Center" in Mazar-i-Sharif näherte sich ein Taxi dem abgesperrtem Bereich. Nach einem kurzen Stopp beschleunigte das Auto in Richtung des Ministers.

Etwa zehn Meter vor einem Panzerwagen eröffnete ein Soldat daraufhin das Feuer auf das Auto. Mit einem Maschinengewehr schoss der Soldat vor das näher kommende Fahrzeug auf den Boden. Das Taxi bog daraufhin ab und entkam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Quality
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Anschlag, Soldat, Thomas de Maizière
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken
Deutschland: Thomas de Maizière will Videoüberwachung erweitern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2013 06:40 Uhr von Borgir
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Klar, ein islamistischer Attentäter lässt sich von ein paar Maschinengewehrkugeln in die Flucht schlagen...
Kommentar ansehen
12.12.2013 07:56 Uhr von Mecando
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
@ZRRK
Nein, man muss nur nicht immer gleich jeden erschießen.
Die News ist wahrscheinlich reichlich aufgebauscht.

Ein Fahrzeug verhält sich nicht so wie gefordert und stellt ein gewisses Sicherheitsrisiko da. Ob für den Minister oder einen Checkpoint spielt dabei mal keine Rolle: Es geht darum, einen Eindringling bzw. eine potentielle Gefahr von einem gewissen Sicherheitsbereich fern zu halten.
Ob der Fahrer aus Dummheit, Unsicherheit, Aggressivität oder schlicht aus Unwissenheit handelt lässt sich im ersten Moment ja nicht feststellen.
Und genau deswegen erschießt man Den Fahrer auch nicht gleich. An dem Beispiel sieht man gut: Die Warnschüsse vor den Wagen haben ausgereicht um den Fahrer und andere vor Schaden zu bewahren. Nicht jeder bekloppte ist gleich ein Al-Qaida-Terrorist. Es passiert auch viel aufgrund menschlicher Fehler.

Ich glaube hier in der News wird eine einfache Situation im afghanischen Einsatzalltag aufgebauscht.
Kommentar ansehen
12.12.2013 07:59 Uhr von harryh987
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Mecando

Aber jeder Al-Qaida Terrorist ist ein bekloppter.

Das Problem ist der Soldat hätte warscheinlich mit fiesen Konsequenzen rechnen müssen.
Jemanden zum Schutz anderer erschießen ist im Krieg nunmal voll daneben.

[ nachträglich editiert von harryh987 ]
Kommentar ansehen
12.12.2013 08:05 Uhr von Sirigis
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Para_shut: Unser Herr Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière, hierzulande gemeinerweise als Drohnentroll bezeichnet, ist uns doch lieb und sauteuer, aber es ist schon irgendwie komisch, dass nicht einmal eingefleischte (Halal) Islamisten bereit sind, sich mit ihm in die Luft zu sprengen.
Kommentar ansehen
12.12.2013 08:19 Uhr von yeah87
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Is eh n dummes Ar......h würde mir nicht leid tun.
Der Herr hat nichtmal Ahnung vom eigenen Geheimdienst.
Aber wie Krieg erzeugt wird 1 Klasse
Kommentar ansehen
12.12.2013 08:45 Uhr von gugge01
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Armer Kerl, den t’schland Friedensminister „gerettet“.

Hoffen wir dass er sich dafür nicht bis zum Ende seines Lebens Vorwürfe machen muss.
Kommentar ansehen
12.12.2013 09:24 Uhr von turmfalke
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Dieser Soldat müsste gesteinigt werden, nachträglich. Warum müssen die für solche Affen den Arsch hinhalten?
Kommentar ansehen
12.12.2013 09:32 Uhr von Adam_R.
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hätte mich anstelle des Soldaten so weit es geht von de Maziere entfernt und die Show genossen.
Kommentar ansehen
12.12.2013 10:05 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
was hier wieder für vollidioten meinen geistigen Müll von sich geben zu müssen.


aber zum Glück repräsentiert ihr nicht das deutsche volk. Das wäre nämlich wirklich traurig
Kommentar ansehen
12.12.2013 20:26 Uhr von Runenkraft
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ ZRRK, benjaminx und einige andere hier...

Genau das ist es, was unseren deutschen Soldaten im Ausland den Respekt der dortigen Bevölkerung einbringt. Eben dass sie nicht wie John Wayne auftauchen, einen auf dicke Hose machen und alles über den Haufen ballern.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken
Deutschland: Thomas de Maizière will Videoüberwachung erweitern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?