12.12.13 06:19 Uhr
 4.704
 

Überschwemmung vor Studios von Stefan Raab

Bei Reparaturarbeiten des Leitungsnetzes der Rheinenergie kam es in Köln-Mülheim, vor den Studios der TV-Total Produktion, zu einem Rohrbruch.

Womöglich hat eine Baggerschaufel ein Wasserrohr getroffen. Tausende Liter traten daraufhin aus dem Rohr auf die Straße.

Nachdem die Feuerwehr und der Entstördienst alarmiert wurden, konnte der Wasseraustritt gestoppt werden. Ein größerer Schaden wurde glücklicherweise durch das Wasser nicht verursacht. Lediglich die Raab-Studios mussten bis zum Abend auf fließendes Wasser verzichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Quality
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefahr, Stefan Raab, Überschwemmung, Wasserrohrbruch
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Monate nach dem Aus von TV Total: Stefan Raab hinterlässt eine Lücke
Stefan Raab überraschend als Schlagzeuger bei Udo-Lindenberg-Konzert
Facebook-Fake: Selbstmord-Nachricht über Stefan Raab sorgt für Aufregung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2013 06:39 Uhr von Clapi
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Also doch keine Überschwemmung sondern das Gegenteil nämlich kein Wasser im Studio.

Bitte Überschrift ändern.
Kommentar ansehen
12.12.2013 07:01 Uhr von brycer
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Und ich hatte schon die Hoffnung dass Raab davon geschwemmt worden wäre. ;-P
Nix wars! Die Überschrift ist wohl etwas daneben, denn die Überschwemmung war auf der Straße, nicht in den Studios.
Naja, was man mit einer klitzekleinen Anpassung der Wirklichkeit doch für einen Effekt erzielen kann... ;-D

PS: Die einzige Überschwemmung in den Studios hat wohl ein Praktikant verursacht, der mit seinen nassen Schuhen von draußen direkt reingestiefelt ist. ;-P
Kommentar ansehen
12.12.2013 07:17 Uhr von EvilDad
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tolle News!
Kommentar ansehen
12.12.2013 07:47 Uhr von Funkensturm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an die checker schreiben das der titel falsch is bringt nichts mehr ma wird da eiskalt ignoriert. Hab das scho lange aufgegeben so was xD
Kommentar ansehen
12.12.2013 07:47 Uhr von Karl-Paul-Otto
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Lausiger Klickcatcher!
Kommentar ansehen
12.12.2013 08:08 Uhr von Aviator2005
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Checker!!!!

Checker........!!!!!!!


Checker...........................!!!!!!


Wo seid Ihr...

grmpf.
Kommentar ansehen
12.12.2013 08:19 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wäre zu schön für ihn gewesen.
Kommentar ansehen
12.12.2013 10:38 Uhr von Quality
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nein nein das lass ich nicht auf mir sitzen ;) ich hab wirklich mit absicht "vor" und nciht "in" geschrieben. das bild in der quelle lässt auch darauf schließen.

ihr interpretiert den titel aber nach euren heimlichen wünschen "stefan raab abgesoffen" :D

[ nachträglich editiert von Quality ]
Kommentar ansehen
13.12.2013 03:09 Uhr von Clapi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Du hast erst auf unsere Beschwerde hin den Titel geändert. Davor stand "in dem Studio". Achte einfach das nächste Mal gleich darauf das alles korrekt ist dann musste dir sowas nicht anhören ;-)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Monate nach dem Aus von TV Total: Stefan Raab hinterlässt eine Lücke
Stefan Raab überraschend als Schlagzeuger bei Udo-Lindenberg-Konzert
Facebook-Fake: Selbstmord-Nachricht über Stefan Raab sorgt für Aufregung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?