11.12.13 19:21 Uhr
 757
 

Connecticut: Stillende Zeugin aus Gerichtssaal hinausgeworfen

Eine junge Mutter musste als Zeugin in einem Verfahren aussagen und als sie während der Verhandlung ihr Baby stillte, wurde sie von einer Beamtin hinausgeworfen.

Der Fall sorgte in Amerika für Empörung und mittlerweile entschuldigte sich das Gericht bei der 25-Jährigen.

"Man schämt sich fast. Das ist schrecklich, weil man sich so nicht fühlen sollte", so die Zeugin, die sich in dem Moment wie eine Angeklagte fühlte.