11.12.13 18:52 Uhr
 492
 

Polizei bestätigt Brandstiftung: Bushido spricht von "terroristischem Akt"

In der noch nicht fertiggestellten Villa des Rappers Bushido ist ein Feuer ausgebrochen und die Polizei bestätigte nun, dass es sich um Brandstiftung handelte.

Der Musiker ist erbost und spricht nun sogar von einem "terroristischem Akt", der auf ihn ausgeübt wurde.

Bushido ist enttäuscht über den Hass, der ihm offenbar in Kleinmachnow entgegenschlägt, wo er mit Frau und Kind hinziehen wollte.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Bushido, Brandstiftung, Akt
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2013 18:54 Uhr von hochbegabt
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist ja richtig gefährlich. Vielleicht sollte er zurück in sein Heimatland gehen, da ist er bestimmt sicher.



Publizistin Alice Schwarzer kritisierte im Februar 2010 den „Edel-Rapper“ Bushido:

„...Ja, schon klar, Bushido: Du bist irgendwie zerrissen. Zwischen dieser deutschen, ergebenen Mutter und diesem tunesischen, abwesenden Vater. Der war schwach - aber stark genug, deine Mutter regelmäßig zu verprügeln. Und welche Lehren hast du Muttersohn daraus gezogen? Die, gewalttätige Männer zu verachten? Nein, im Gegenteil: Du identifizierst dich mit dem Täter! Auch du verachtest die Frauen. Wir sind für dich nur Fotzen, die man von hinten fickt. Deine Idole sind gewalttätige, “echte” Männer. Männer, wie Arafat Abou Chaker, nach deiner eigenen Aussage “einer der mächtigsten und berüchtigtsten Männer Berlins”. Das sieht die Polizei genauso...“

[ nachträglich editiert von hochbegabt ]
Kommentar ansehen
11.12.2013 19:02 Uhr von Sarkast
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.
Dieses Großmaul muss mal erkennen, dass andere das tun könnten, was er in seinen "Liedern" propagiert.
Kommentar ansehen
11.12.2013 19:55 Uhr von xdamix
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich Brandstiftung nicht gutheiße, aber das hier kann ich mir nicht verkneifen:
The roof the roof the roof is on fire
The roof the roof the roof is on fire
The roof the roof the roof is on fire
We don´t need no water let the motherfucker burn
Burn motherfucker burn
Kommentar ansehen
11.12.2013 20:05 Uhr von alecccs
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
"Bushido verbrannt" wäre nat. besser gewesen, aber das hier gefällt mir auch schon recht gut !

@xdamix
besser kann man es nicht auf den punkt bringen ...!!!!!
Kommentar ansehen
11.12.2013 23:57 Uhr von supermeier
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Raucht der?
Kommentar ansehen
12.12.2013 00:01 Uhr von Punchlineaffe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Wenn ich will seid ihr alle tot, ich bin ein Taliban\
Ihr Missgeburten habt nur Kugeln aus Marzipan"

Offensichtlich nicht, Herr Bushido, offensichtlich nicht....
Kommentar ansehen
12.12.2013 02:09 Uhr von Crazyhound
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade das es nur der Dachstuhl war...
Kommentar ansehen
12.12.2013 13:50 Uhr von Danymator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ermittelt eigentlich schon der Staatsschutz . . .

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?