11.12.13 13:56 Uhr
 254
 

Künstler Florian Mehnert, der Wald verwanzte, nun wegen Spionage angezeigt

Der Künstler Florian Mehnert hat als Reaktion auf den NSA-Skandal einen ganzen Wald verwanzt und seine Abhörprotokolle ins Internet gestellt (ShortNews berichtete).

Nun wurde Mehnert kurioserweise deshalb wegen Spionage und Abhörens angezeigt, denn er verstoße gegen den Paragrafen 201 des Strafgesetzbuchs "Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes".

Der 43-Jährige reagiert gelassen auf die Anzeige und sagt: "Man verschließt die Augen und Ohren vor der zentralen Aussage."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Künstler, Anklage, Spionage, Wald
Quelle: www.badische-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlins Schulen fallen reihenweise durch
Berlin: Nacktbilder-Ausstellung in Wahlkreisbüro von Gregor Gysi zu sehen
Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2013 14:18 Uhr von Darkness2013
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte er ganz Deutschland verwanzt wäre nicht passiert siehe NSA.
Kommentar ansehen
11.12.2013 20:05 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Darkness2013 @ newsleser54

Ihr zwei seid wirklich der perfekte Beweis dafür, dass ihr NICHTS von der aktuellen Thematik verstanden habt.


Operiert die NSA von deutschem Hoheitsgebiet aus? - Nein.
Ist die NSA ein Individuum? - Nein.
Unterliegt Mehnert genauso wie die NSA der Staatsimmunität? - Nein.
Kommentar ansehen
12.12.2013 00:01 Uhr von Darkness2013
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei der NSA Sache könnte man ja Obama belangen denn die NSA untersteht ja dem Chef der NSA und der wiederum dem Direktor der Geheimdienste under wiederum untersteht Obama also haftet für jeden mist den die Ami geheimdienste verzapfen am ende Obama.

Die NSA arbeit teils von Deutschland aus aber von Stützpunkten die Amerikanisches gebiet sind, wäre unser Bundesferkel konsequent hätte sie das Ami Pack des Landes verwiesen.

Was wäre denn hätte der BND oder MAD die Amis und Obama jahrelang abgehört, ich glaube dann wären schon länst die Amis hier in DE eingefallen um uns ihre Demokratie zu bringen.
Kommentar ansehen
12.12.2013 07:53 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Darkness2013

Obama genießt als Präsident eines souveränen Staates absolute und bedingungslose diplomatische Immunität.

Des Weiteren legt das deutsche Strafrecht exakt fest, wer einen Rechtsverstoß begeht - in den für diesen Falle theoretisch einschlägigen Paragraphen ist das immer ein aktiv handelndes Individuum, also z.B. die Person, die auf deutschem Hoheitsgebiet eine Wanze anbringt.



"....wäre unser Bundesferkel konsequent hätte sie das Ami Pack des Landes verwiesen."

Was ist ein Bundesferkel? Ist das sowas wie der amerikanische Weißkopfseeadler?

Und nach welchen Paragraphen des NATO-Truppenstatutes könnte man "das Ami Pack [sic!]" mal eben aus dem Land verweisen? Und würde sich Deutschland im Gegenzug auch aus den NATO-Staaten zurückziehen, in denen Truppen stationiert sind - unter anderem den USA?



"Was wäre denn hätte der BND oder MAD die Amis und Obama jahrelang abgehört..."

Bist du wirklich so naiv? Natürlich haben BND, MAD und BVerfG ebenfalls alles abgehört, was geht. Der BND hat das Abhören von US-Bürgern ja bereits zugegeben.

Denkst du wirklich, nur die NSA würde SIGINT betreiben? Oh man. Was wird das für dich ein Schock sein wenn du irgendwann merkst, dass quasi jeder jeden abhört, egal ob man da nach Frankreich, Russland, die VR China oder Indien blickt.

Sicher bist du auch einer von denen, die z.B. gar nicht erst mitbekommen haben, dass Mitte des Jahres erst wieder mal eine KGB-Zelle mitten in Deutschland aufgeflogen ist.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?