11.12.13 13:09 Uhr
 3.702
 

Formel 1: Red-Bull-Verantwortlicher verrät, FIA wollte noch viel krassere Regeln

Gestern sorgte die Meldung, dass die FIA in der nächsten Saison beim letzten Rennen der Formel 1 die doppelte Punktzahl vergeben will, für viel Beachtung (ShortNews berichtete).

Red Bulls Motorsport-Chef Helmut Marko verriet jetzt, dass die FIA sogar die Punkte der letzten vier Rennen verdoppeln wollte. Auch die jetzt getroffene Entscheidung mit doppelten Punkten im letzten Rennen verärgert viele Teamverantwortliche und Fahrer.

"Das ist unsinnig und bestraft diejenigen, die eine ganze Saison lang hart gearbeitet haben. Ich schätze die alten Traditionen in der Formel 1 und verstehe diese neue Regel nicht", so ein verärgerter Sebastian Vettel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Red Bull, FIA, Regeländerung
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2013 15:02 Uhr von higher
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
lieber sebastina vettel, das wollen die verantwortlichen der fia ja auch nicht, dass du sie verstehst.

setzte doch einfach einen gegenpol.

schlage vor, dass ab einer gewissen punktzahl, nur noch mit 3 reifen gefahren werden darf.

dann frage die verantwortlichen mal, ob sie das verstehen.
Kommentar ansehen
11.12.2013 15:59 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
aber lustig wärs wenns bei Redbull und Vettel wieder so gut läuft^^ da hatter am Ende noch einen größeren Vorsprung xD

ne aber dieses Jahr fings ja halbwegs wieder Spannend zu werden, auch wenn Vettel allen davon gefahren ist. Aber irgendwie schaffen die es noch total zu versauen...
Kommentar ansehen
11.12.2013 18:09 Uhr von Maika191
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Spannend war einzig wer zweiter hinter Vettel wird. Und noch spannender war ob ich es rechtzeitig geschafft habe zur Siegerehrung wieder wach zu sein O_O
Kommentar ansehen
12.12.2013 12:26 Uhr von BIG Show
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist so lächerlcih das so krampfhaft spannend machen zu wollen mit diesen Regeln um die Leute da auszubremsen .. ich als Vettel Fan bin froh wenn er alles gewinnt warum auch nciht .. wie im Fußball auch .. genau das selbe .. als Dortmund die 2 Jahre alles übertrumpft hat so wie es jetzt Bayern macht kommt doch auch keiner daher und ändert deshalb die Regeln .. wird wahrscheinlich auch bei allen andere Sportarten so sein wenn man da sein Lieblingsverein hat..

Vettel ist einfach mit Abstand der beste Fahrer, dafür ist er und auch jeder in seinem Team gleichermaßen verantwortlich. Sieht man ja an Webber.. er ist nicht so gut und fährt nur ständig hinter Vettel her.. oder Alonso und Massa .. Alonso ist mit selben Material der klar bessere Faher im Red Bull hätte er gegen Vettel aber auch keine Chance :D
Kommentar ansehen
12.12.2013 14:57 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Grund ist einfach.

Aufgrund der ganzen Regeln und andere Sachen, ist die F1 sie interessant wie der Inhalt meiner Socken (sind meist meine Füße drin).

Das führt zu den Effekt das man bis zu 2 Rennen vorher schon weiß wer Weltmeister wird.

Logischer Schlussfolgerung : "Die Einschaltqouten / Zuschauerzahlen sinken"

Folge : "Der Umsatz fällt"


Ihr dürft nicht NIEMALS vergessen das die F1 KEIN Sport ist, sondern ein Ereignis. Nicht umsonst sprechen viele vom "Formel 1 Zirkus".

Wer sich mal die Sendung "Schlag den Raab" angesehen hat, der weiß was ich meine. Die Punktevergabe dort garantiert eine lange Sendung = viel Einnahme durch Werbung und eine lange Spannung.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?