11.12.13 12:16 Uhr
 376
 

Autorin Hatice Akyün erzählt, wo man in Berlin Bosporus-Feeling erlebe

Die Berliner Autorin Hatice Akyün lebt schon seit 1972 in Deutschland und arbeitet heute als Journalistin. Kürzlich veröffentlichte sie ihr neues Buch "Ich küss dich, Kismet".

Der "Berliner Zeitung" verriet sie jetzt, wo man in der Hauptstadt Berlin das besondere Bosporus-Feeling genießen und erleben könne.

Besonders freue sie sich, dass es nun auch die Spezialität aus Hirse, Cig Köfte, in Berlin gebe. "Jahrzehntelang bekam man es nicht, jetzt gibt es zwei Läden, einen in Wedding, einen in der Kreuzberger Adalbertstraße", sagte Hatice Akyün.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Buch, Türke, Autor
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"
Bremen: Satirisches Musical über Facebook-AGB feiert Premiere
Metallica-Gittarist Kirk Hammett zeigt Horrorfilm-Plakate in Ausstellung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2013 13:02 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Sagen wir mal so, am Bosporus kann ich das "Feeling" freiwillig erleben, wenn ich möchte. Oder es eben lassen. In Berlin habe ich keine andere Wahl...
Kommentar ansehen
11.12.2013 13:15 Uhr von Xerces
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@ImmerNurIch:

Als Berlin noch pur-deutsch war, lag es etwas später in Schutt und Asche.
Danach gab es so nette deutsche Erfindungen wie Selbstschussanlagen und so.

Da ist mir das friedliche Bosporus-Feeling doch bedeutend lieber.

Zu deiner Info: Scharia und Co gibt es weder am Bosporus noch an der Spree. Aber das ist für dich ja nicht so wichtig. Willst ja nur rumtrollen.
Kommentar ansehen
11.12.2013 15:33 Uhr von Klugbeutel
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Oberlehrer

Weil Deutschland-Feeleing - Entwicklung und Ordnung mit sich bringt.
Und Bosporus-Feeling bedeutet einen Weg zurück in die Steinzeit. Deshalb nicht.

[ nachträglich editiert von Klugbeutel ]
Kommentar ansehen
11.12.2013 16:08 Uhr von shadow#
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mal was anderes:
Warum ist die Frau auf dem Bild nur mit einer Tischdecke bekleidet?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?