11.12.13 11:05 Uhr
 590
 

Nach dem Erfolg des BMW i3: Audi denkt doch wieder über Elektro-A2 nach

Eigentlich hatten die Ingolstädter die Entwicklung des A2 mit Elektroantrieb eingestellt, doch jetzt scheint man umzudenken.

Laut einem Medienbericht soll der Erfolg des Konkurrenten BMW i3 die Ingolstädter ins Grübeln bringen.

Alternativ zum reinen Elektroantrieb könnte auch ein Plug-in-Hybrid wie beim VW Twin up! für Vortrieb sorgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: BMW, Audi, Elektro
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2013 11:18 Uhr von FrankCostello
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ein Falscher gedanke ist das nicht der A2 ist eine Super Basis .
Kommentar ansehen
11.12.2013 12:43 Uhr von knuggels
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Na klar, denn immer wenn BMW mit irgendwas Erfolg hat, muss es Audi kopieren. Siehe A5 (3er), Q7 (X5), Q5 (X3), Q3 (X1), A1 (Mini), die alle gekommen sind nachdem BMW damit erfolgreich war. Aber dann mit Slogans wie "Vorsprung durch Technik" protzen wollen. Langweilige Nachahmerbude, die Audis.
Kommentar ansehen
11.12.2013 13:31 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Auch hier wieder. Wieso immer Mini Kutschen als E-Autos.
Wieso nicht den A3 oder A4.

So werden E-Autos nie gut ankommen, wenn sie immer die kleinen Scooter mit 100 km/h Höchstgeschwindigkeit und 130 km Reichweite bleiben.
Kommentar ansehen
11.12.2013 14:30 Uhr von Dr.Eck
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Genau ich bin auch dafür das das was einmal da war nie mehr ein anderer bauen darf .. insofern sind BMW und Audi sowie alle anderen einfach nur Nachahmerbuden von Mercedes Benz erstem Motorwagen.

Übrigens .. das A2 Konzept ist schon uralt.

[ nachträglich editiert von Dr.Eck ]
Kommentar ansehen
11.12.2013 15:10 Uhr von redvision81
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Erfolg? i3? Wo?
Mal ehrlich, wie viele i3 wurden denn schon verkauft? Und welche Privatperson, der auch Eigentümer des Fahrzeugs ist, fährt damit schon rum? Das Hauptproblem meines Erachtens ist nach wie vor der Preis. Für das gleiche Geld krieg ich einen guten Kleinwagen (z. B. Golf / Polo BlueMotion) und kann darüber hinaus noch jahrelang umsonst tanken.

Ein weiteres Hauptproblem ist auch die Stromversorgung. Wer kann denn an seinem gemieteten TG Stellplatz z. B. einfach eine Stromzufuhr hinlegen lassen? Für Haus und Grundstücksbesitzer ist dies mit Sicherheit kein Problem. Aber speziell für Leute in der Stadt, die zur Miete wohnen ein nicht außer Acht zu lassender Aspekt.

Und zum Thema A2: Audi wäre wirklich dumm, wenn Sie ihn nicht neu auflegen würden. Es war damals ein super Auto, auch wenn sich über Geschmack streiten lässt. Er war zum damaligen Zeitpunkt einfach seiner Zeit voraus.

[ nachträglich editiert von redvision81 ]
Kommentar ansehen
11.12.2013 16:01 Uhr von Dr.Eck
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich darf nur an die wahnsinnigen Vorverkaufszahlen vom Opel Ampera erinnern ... gar nicht so lang und die Produktion wurde wieder und wieder gestoppt. Sowas ist meist reines Marketing und mit vorsicht zu genießen... über die "Beliebtheit" sagt das herzlich wenig.

http://www.elektroroller-szene.de/...

http://www.handelsblatt.com/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?