11.12.13 09:53 Uhr
 666
 

Dresden: Fußballtrainer zwang eigenen Neffen zum Analverkehr

Seit dem gestrigen Dienstag muss sich ein 47-jähriger Mann wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern vor dem Landgericht Dresden verantworten. Jörg M. arbeitete viele Jahre lang als Nachwuchs-Fußballtrainer bei verschiedenen Dresdner Fußballvereinen.

Gern lud der Mann die Jungs auch zu sich nach Hause ein, einem damals zehnjährigen Fußballer soll er dabei auch die Genitalien befummelt haben. Weit schlimmer erging es aber seinem eigenen Neffen, zum Tatzeitpunkt elf Jahre alt. Er soll von dem 47-Jährigen mindestens acht Mal missbraucht worden sein.

Dabei soll er den Jungen auch zum Analverkehr gezwungen haben. Außerdem soll der Mann laut Anklage die jungen Fußballer heimlich in der Umkleide gefilmt haben. Jörg M. vor Gericht: "Ich habe meinem Neffen nur eine Kerze eingeführt, meinen Torwart nur am Bauch gestreichelt." Außerdem sei er impotent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Dresden, Sexueller Missbrauch, Fußballtrainer, Analverkehr
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2013 10:02 Uhr von SpankyHam
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
lieber ne kerze als ein hütchen.

aber was haben kerzen beim fußball verloren?
Kommentar ansehen
11.12.2013 10:14 Uhr von pjh64
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Ich habe meinem Neffen nur eine Kerze eingeführt, meinen Torwart nur am Bauch gestreichelt." Außerdem sei er impotent.

Scheißegal, ob impotent oder nicht, die Drecksau gehört an die Wand. Dabei ist es doch gleich, ob er sich dabei aufgeilt hat, oder nicht. Ins letzte Kellerloch und Schlüssel weg, wäre hier mal angemessen.

Aber der bekommt sicher Bewährung, oder ist "halt nur ein Opfer seiner schrecklichen Lebensgeschichte" und dann gibts n Paar Monate Ferienfreizeit in der Ballerburg und dann wieder auf freien Fuß... Aber lass mal jemanden 3 Mal ein Brot klauen, ders weg vom Fenster.
Kommentar ansehen
11.12.2013 10:38 Uhr von langweiler48
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@thisistheend

Dir gehört ein Wagenheber in den Ar... und dann langsam aufdrehen. Lass endlich mal die Volks hetze oder verschwinde von hier.

Wenn er impotent ist, warum macht er das denn, wenn ihm sowieso keiner steht, geschweige denn zum Orgasmus kommt?
Kommentar ansehen
11.12.2013 11:09 Uhr von Seravan
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Aussage die er da getätigt hat. Sollen sie Ihm im Knast doch mal was einführen und zwar ohne Flutschi
Kommentar ansehen
11.12.2013 12:58 Uhr von deus.ex.machina
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Jörg M. klingt eher nach den üblichen Verdächtigen
Kommentar ansehen
13.12.2013 00:31 Uhr von Dominic11
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hahaha geil

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?