11.12.13 09:50 Uhr
 1.617
 

Hamburg: Schockierende Szene - Frau steckt zwischen S-Bahn und Bahnsteig fest

Eine schockierende Szene hat sich Montagnachmittag am Hamburger Hauptbahnhof abgespielt. Dort wollte eine 51-Jährige in eine S-Bahn einsteigen.

Doch die Frau stolperte und fiel zwischen Bahnsteig und Zug in den Bahnsteig-Spalt. Dort musste sie schließlich aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Sie erlitt Rippen- und Kopfverletzungen.

"Alle Vorsichtsmaßnahmen nützen nichts, wenn sich Fahrgäste nicht an die Regeln halten. Bei der Ein- und Abfahrt gilt: Hinter dem weißen Schutzstreifen stehen und erst an das Fahrzeug treten, wenn dieses steht", erklärte eine Hochbahn-Sprecherin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, S-Bahn, Bahnsteig
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Mensch gegen Affe - Zoff zwischen Zoo-Direktor und Zotteltier
Texanerin unterzieht sich acht Schönheits-OPs, um wie Melania Trump auszusehen
UFC-Fighterin macht sich während Kampf vor laufenden Kameras in die Hose

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2013 09:51 Uhr von azru-ino
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
in amerika wäre das nicht passiert
Kommentar ansehen
11.12.2013 09:57 Uhr von Seravan
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
In Amerika hätte die Frau Aussicht auf $$$$$.

Habe noch kein Schild ind en USA gesehen was darauf hinweist.
! Achtung Verletzung/Quetschungen beim Sturz zwischen Bahn und Bahnsteig sind möglich !
Kommentar ansehen
11.12.2013 10:01 Uhr von thisistheend
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle Unfall am Hauptbahnhof: S-Bahn-Opfer (51) hatte 3,1 Promille

Minus @ Autor, das ist eine wichtige Info, du hast die news verfälscht!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?