11.12.13 09:10 Uhr
 1.504
 

Groupon verschenkt zwei Millionen Euro zum Geburtstag

Happy Birthday an das Gutschein-/Schnäppchenportal "Groupon". Am heutigen Tage wird das Portal fünf Jahre alt.

Zum Geburtstag gibt es eine ganz besondere Aktion. So verschenkt man insgesamt zwei Millionen Euro an seine Kunden.

Ob man zu den Glücklichen gehört und bis zu 5.000 Euro auf sein Kundenkonto überwiesen bekommt, erfährt man via Mail.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geburtstag, Geschenk, Groupon
Quelle: zweinullig.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2013 09:26 Uhr von thisistheend
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
soweit ich weiß geht es denen dreckig, der markt ist übersättigt und die geschäfte ziehen sich zurück, weil sie bei diesen coupon aktionen den kürzeren ziehen. nette PR idee.

Ich darf und will keine Namen verraten, aber bei solchen größzügigen gewinnsoielen gibt es keine echten gewinner, dann steht auf der seite Sabine F. aus Bad S. wir gratullieren...alles gefaked.

hauptsache die leute melden sich in scharen bei groupon an :)
Kommentar ansehen
11.12.2013 17:00 Uhr von d0ink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist beim web.de-Millionenklick denk ich das gleiche Spiel. Trotzdem mach ich dort immer noch jeden Tag mit, in der Hoffnung, dass es evtl. doch nicht gefaked sein könnte und man doch gewinnt ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?