11.12.13 07:52 Uhr
 577
 

Mit diesen kuriosen Beschwerden deutscher Urlauber müssen sich Veranstalter plagen

Das Online-Reiseportal "start.de" hat jetzt die ungewöhnlichsten Beschwerden deutscher Urlauber zusammengetragen, mit denen sich die Reiseveranstalter herumschlagen mussten.

Es gab zum Beispiel einen Urlauber, dem der Sandstrand auf Mallorca zu fein war, weshalb er Sand in seiner Badehose hatte. Als Entschädigung hätte er gerne eine Reise in die Berge vom Veranstalter gehabt.

Ein anderes Pärchen störte sich während eines Urlaubes wiederum daran, dass alle Handtücher im Hotel gleich waren und es so unmöglich war, sich zu merken, welche Liege sich die Beiden mit ihren Handtüchern reserviert hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Urlauber, Beschwerde, Veranstalter
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blue Monday: Heute ist der depressivste Tag des Jahres
Paris: Eiffelturm wird für 300 Millionen Euro renoviert
Studie: Eltern verbringen inzwischen doppelt so viel Zeit mit ihren Kindern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2013 08:46 Uhr von brycer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmmm - bild.de als Quelle... muss man da nicht von vorneherein mindestens 50% als erfunden abziehen?
Gut, man kann zwar manchen Urlaubern viel zutrauen, im Versuch an zumindest einen Teil ihres Geldes wieder zu bekommen. Aber irgendwie hört sich das doch alles sehr nach ´von Bild noch weiter aufgebläht und aufgehübscht´ an. ;-P
Kommentar ansehen
11.12.2013 09:45 Uhr von Sir.Locke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alle jahre wieder, und immer wieder das selbe...
Kommentar ansehen
11.12.2013 09:50 Uhr von Seravan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bild als Quelle hin oder her.

Die Beschwerden klingen ziemlich Deutsch!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?