11.12.13 06:35 Uhr
 593
 

USA: Vorwurf der sexuellen Belästigung an Sechsjährigen wegen eines Handkusses

Ein Sechsjähriger ist im US-Bundesstaat Colorado von der Schule suspendiert worden, weil er ein Mädchen sexuell belästigt habe. Der Tatvorwurf: Er gab ihr einen Handkuss.

Hunter, der junge "Straftäter", gibt sein Vergehen durchaus zu. Er habe mitten im Unterricht die Hand des Mädchens genommen und sie geküsst.

Das Mädchen hatte kein Problem damit, die beiden mögen sich. In seinen Schulakten steht aber nun "sexuelle Belästigung". Die Mutter fordert, dass dies entfernt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mädchen, Junge, Suspendierung, Handkuss
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2013 06:42 Uhr von Borgir
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Die sind dort total krank. Tschuldigung, aber anders kann ich dieses Land nicht mehr beschreiben: Krank.
Kommentar ansehen
11.12.2013 07:08 Uhr von brycer
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu noch sagen?
´Krank´ ist doch noch viel zu milde, denn es würde ja bedeuten dass eventuell noch Hoffnung auf Heilung besteht.
Aber diese ausgeprägte Schizophrenie ist etwas, das ewig seines gleichen sucht, aber es nie finden wird.
Die Amis - lockere Waffengesetze, die größte Pornoindustrie der Welt... - und dann ein solcher Umgang mit ihren Kindern.
Aus denen kann ja nichts werden!
Einem sechsjährigen wegen eines Handkusses sexuelle Belästigung vorwerfen... ein normal denkender Mensch kann das gar nicht glauben.
Was ist dann mit der Tante die am Wochenende zu Besuch kommt und dem Kind einen Kuss auf die Wange drückt, egal ob das Kind will oder nicht - ist das dann vollendete Vergewaltigung? ;-P
Liebe Amis, in Sachen Rechtsprechung übertreibt ihr gewaltig - da sind bei euch zum Teil zwischen Gesetz und Vernunft ganze Galaxien. ;-D

@ImmerNurIch:
Aber klar doch - die Amis sind sogar sehr große Leuchten - gut, andere nennen diese Dinger auch Armleuchter. ;-P
Kommentar ansehen
11.12.2013 09:23 Uhr von langweiler48
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Alles was die 3 User vor mir geschrieben haben tritt genau ins Schwarze mehr kann man nicht hinzufügen. Doch eines noch. Hoffentlich hat man dem Mädchen nicht noch eine Waffe gegeben, damit sie sich den nächsten mal den Lüstling abwehren kann.
Kommentar ansehen
11.12.2013 11:16 Uhr von Vamisa
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Der Handkuss tritt auf, wenn ein Mann einer Frau gegenüber besondere Wertschätzung, Ergebenheit, Demut, Bewunderung, Huldigung oder Verehrung zum Ausdruck bringen will.
Also irgendwo sollte man mal ein Schlussstrich ziehen.
Was kommt als nächstes ? Sexuelle Belästigung - Mutter verklagt Baby, da es an ihre Brust wollte oder Inzucht - Vater gibt Tochter Gute Nacht Kuss .
Kommentar ansehen
11.12.2013 12:15 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Straftäter werden auch immer jünger

/ironie
Kommentar ansehen
11.12.2013 22:41 Uhr von 008007006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Manifestation einer beängstigend weit fortgeschrittenen Psychose seitens der Erwachsenen. Einfach nur krank, degeneriert!
Kommentar ansehen
11.12.2013 23:29 Uhr von 008007006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dekadenter geht’s nimmer. Nicht das erste Mal manifestiert sich dort eine beängstigend weit fortgeschrittene Psychose, eine Wahrnehmungsverzerrung. Wie kommt es, dass psychisch Handicapierte pädagogisch tätig sein dürfen? Hat hier die ganze Gesellschaft ein Problem?
Kommentar ansehen
12.12.2013 13:16 Uhr von Samael70
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Lehrerin hätte Strafanzeige wegen sexueller Belästigung (Straftat) bei der örtlichen Polizei stellen müßen. Ein klarer Fall von Selbstjustiz, den sich die Mutter nicht gefallen lassen muß.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?