11.12.13 06:20 Uhr
 745
 

Fußball: FC Bayern München verliert nach Führung gegen Manchester City

Beim Champions League-Spiel FC Bayern München gegen Manchester City gab es eine überraschende Wende.

Nach einem starken Auftakt des FC Bayern mit Toren von Müller und Götze (2:0) kassierten die Bayern zwei Gegentore durch Navas und einen unberechtigten Elfmeter, den Kolarov zum Ausgleich verwandelte (2:2).

In der 62. Minute fiel dann das entscheidende Tor durch Milner. Die Partie endete mit einem 2:3 für Manchester City. Trotz dieser überraschenden Niederlage konnte sich der FC Bayern aber den Gruppensieg sichern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Quality
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Führung, Manchester City
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2013 08:12 Uhr von Sparrrow
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn man bedenkt das Sie in der letzten Zeit verdammt viele Spiele hatten, kann man eine gewisse Müdigkeit verstehen aber es ist erst die zweite Niederlage unter Pep und der Gruppensieg steht ja trotzdem also nicht schlimm. Konnte es leider nicht sehen hat es nirgendwo gezeigt.
Kommentar ansehen
11.12.2013 08:41 Uhr von redvision81
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ab und an muß man auch mal verlieren, um weiter zu kommen ;)
Kommentar ansehen
11.12.2013 09:28 Uhr von michida
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
seh ich genauso wie meine vorredner, einfach pech gehabt gestern, einmal ein adventsgeschenk vom schiri und einmal fehler von 2 leuten in der abweht nacheinander ... kommt vor
Kommentar ansehen
11.12.2013 10:30 Uhr von derNameIstProgramm
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@michida
Ja, man muss aber auch zugestehen, dass die beiden Tore am Anfang beide wahrscheinlich abseits waren. Das Team hatte gestern einfach keinen guten Tag, aber das ist leicht verschmerzbar. Solche Spiele kommen einfach hin und wieder vor. Letzte Saison war es das Spiel gegen Leverkusen in der Hinrunde, und das Rückspiel gegen Arsenal.

Solange nur unwichtige Spiele verloren gehen, am besten noch wie gestern wo man nicht mal was dabei verliert, finde ich das ganze nicht schlecht. Das Spiel gestern hat gezeigt, dass Bayern in dem Fall ManCity perfekt dominieren kann, solange sie 100% geben. Wenn sie aber auch nur ein paar Prozent nachlassen, sieht man sofort die Klasse des Gegners und es wird schwer.
Kommentar ansehen
11.12.2013 11:23 Uhr von FredDurst82
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Finde die Niederlage hätte gar net besser kommen können.
Man hat 2:0 geführt und dann nichts mehr gemacht und hat durch individuelle Fehler das Spiel verloren. Solche Spiele gibts bei jedem Verein mindestens einmal pro Saison - wieso nicht auch beim FCB und wie schon gesagt wurde: perfekter Zeitpunkt, man hat absolut nix verloren, abgesehen von 3 Pkt.

Am Wochenende wird der HSV diese Niederlage ausbaden müssen, die haben jetzt schon en Snickers inner Buchse.
Kommentar ansehen
11.12.2013 11:30 Uhr von Sparrrow
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich gaube die News wurde von einem Bayern-Hater gelesen. Derzeitiger Stand der Kommentare
-2
-1
-1
-1
-1
Mich wundert eh das noch keiner was in die Richtung geschrieben hat wie sonst immer.
Kommentar ansehen
11.12.2013 12:25 Uhr von sub__zero
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Passt scho: Eine Niederlage tut auch mal ganz gut, in jeder Hinsicht.
Das Team wird erkannt haben, dass 45 Minuten selten ausreichen um ein Spiel zu gewinnen und die Medien und "Sportexperten" werden wohl auch ein wenig kürzer treten - wenn auch nicht lange.


@ Feingeist
Nene, den werden wir heute bestimmt nicht zu sehen/lesen bekommen.
Der liegt wahrscheinlich noch mit einem Restalkoholwert jeseits der 2-3 Promille in der Ausnüchterungszelle.
Wenn es gestern in seinem Lebens nix zu feiern gab, wann dann? ;)
Kommentar ansehen
11.12.2013 13:21 Uhr von R4V3R
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tut Ihnen vielleicht mal ganz gut zu verlieren, damit sie merken dass sie nicht immer gegen alles und jeden gewinnen!

Auch wenn mir kein Verein einfällt der den FCB momentan in einem wichtigen Spiel besiegen kann....

@Sparrow.... und ManCity hat nicht viele Pflichtspiele gehabt? Die hatten wohl eher mehr als die Bayern^^ ;)
Kommentar ansehen
11.12.2013 14:28 Uhr von Sparrrow
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Feingeist du hattest recht :D

@R4V3R das kann ich nicht beurteilen da ich die Englische Liga nicht verfolge deswegen will ich das nicht abstreiten, ich wollte bloß sagen das 4 Spiele in 11 Tagen nicht so leicht sind :)

@HateKate dann zeig mir mal einen Verein der zurzeit so gut ist wie Bayern du bist wohl blos sauer das Barcelona nicht mehr die besten sind oder das Bayern Dortmund letztes mal besiegt hat und die am Wochenende auch verloren haben.

@iHateKate ich kann gut drüber lachen finde es sogar recht lustig ^^

[ nachträglich editiert von Sparrrow ]
Kommentar ansehen
11.12.2013 18:53 Uhr von Perisecor
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Was ist der Unterschied zwischen den FC Bayern und den Dortmund News hier?

Nun, bei den Dortmund News freuen sich auf die bekennenden Bayern-Fans, zumindest wenn es um internationale Erfolge geht. Bei den Bayern News hingegen kommt HateKate und zeigt, dass diese Toleranz und Freude zumindest von ihm als BVB-Fan nicht ausgeht.




@ HateKate
"Da hat auch die Hilfe der Unparteiischen nichts genutzt die vorsichtshalber dem Verein mit den verurteilten Verbrechen im Stab und in der Fühgrung mal 2 Abseitstore geschenkt haben."
"Oh vergessen Elfmeter ist wenn der Schiri pfeifft und nicht wenns den Bayern passt.
Angeblich unberechtigt , wo hat der Autor denn diese Weiheit her."


Ist ja spannend, HateKate. Wenn der Schiri ein Tor gibt, obwohl (leichtes) Abseits vorliegt, dann ist das nicht ok. Wenn der Schiri einen Elfmeter gibt, obwohl nichts vorlag, dann ist das ok. Das Ganze wechselt bei dir natürlich abhängig davon, ob es gegen oder für Bayern geht.


Aber gut, diese Feststellung geht weit über deinen Horizont hinaus.
Kommentar ansehen
12.12.2013 01:06 Uhr von norge
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
prima
Kommentar ansehen
12.12.2013 03:09 Uhr von ZeldaWisdom
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor und all die anderen^^

Find das irgendwie komisch, dass sobald jemand etwas schreibt, was einigen nicht gefällt (s.Beitrag HateKate) gleich beleidigt wird und gar keine "Diskussion" eingegangen werden will, da der andere ja nicht auf dem "geistigen Niveau" ist... Komische Art.. Aber okay...

Und auch wenn HateKate ziemlich emotional schreibt und wohl, zugegebenermaßen, kein Bayern-Fan ist, hat er doch in einigen Punkten Recht:

Elfmeter kann man geben. Kann man drüber streiten (kann man wahrscheinlich bei 90% der Elfmeter) - Fakt ist, kann man geben.

Auch hat er Recht wenn er sagt, dass die ersten beiden Bayern Tore abseits waren. Wie knapp und wie schwer das zu sehen ist, ist irrelevant - es war Abseits.

Aber anstatt das zuzugeben wird persönlich beleidigt. Komische Art... Naja... Falls das hier noch einer liest...^^

Schönen Tag noch ;-)

btw. ich freue mich für alle deutschen Mannschaften, dass sie alle im Achelfinale sind :)

Gruß ein Bremen Fan ;-) (wir habens auch mal wieder nicht leicht... :D )
Kommentar ansehen
12.12.2013 07:36 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ZeldaWisdom

Es geht nicht um das was HateKate schreibt, sondern darum, dass er sich regelmäßig (also nicht nur in dieser News) zum Obst macht - und das auf einfältige Art und Weise.


Natürlich kann man Elfmeter geben - und während manchmal einer übersehen wird, so wird andererseits auch mal einer zu viel gegeben.

Man kann auch Tore geben, die gar kein Tor waren - egal ob man da nun an Wembley ´66 oder an Bayer vs. Hoffenheim ´13 denkt.

Und, ganz offensichtlich, können nach demselben Schema auch Tore gegeben werden, die zwar ganz eindeutig Tore sind, deren Vorbereitung oder Ausführung aber im Abseits stattfand. Und dann wiederum gibt es Abseitspfiffe gegen (potentielle) Tore, wobei niemand im Abseits stand.



Das Problem hierbei ist, dass HateKate nach völligem Belieben mal die eine, mal die andere Position vertritt. Und zwar stets und ausschließlich die Position, welche Kontra-FCB ist. Das darf er natürlich. Aber dann muss er damit rechnen, dass man sich über ihn lustig macht.
Denn, mal ganz objektiv, ich habe mit seinen beiden Zitaten ja problemlos nachgewiesen, dass er "falsche" Tore unterschiedlich bewertet. Und würde ich jetzt 10 Minuten Zeit einplanen und suchen, dann finde ich sicherlich einen für den FCB zu Unrecht gegebenen Elfmeter, den HateKate angekreidet hat.



Bestritten, dass es Abseitstore waren, hat hier aber doch auch gar keiner.
Kommentar ansehen
13.12.2013 08:53 Uhr von Sparrrow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich stimme Perisecor vollkommen zu mit dem letztem Punkt, ich habe die Tore selber nur in der Zusammenfassung gesehen und geb zu die waren im Abseits, aber da ManCity ja trotzdem gewonnen hat ist das auch egal.Ich habe mir sogar das BVB Spiel angeschaut und da hab ich mich trotzdem gefreut für Dortmund obwohl ich es toll finde wenn Sie in der Bundesliga öfters mal verlieren und der Punkte Abstand immer größer wird, international sehe ich das komplett anders da freu ich mich als Deutscher für jede deutsche Mannschaft.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?