10.12.13 21:54 Uhr
 442
 

Regensburg: Zahlreiche Sexualdelikte immer noch nicht aufgeklärt

Bereits zum vierten Mal innerhalb eines Monats ereigneten sich in Regensburg Sexualdelikte und die Beamten stehen immer noch vor einem Rätsel. Bisher wird lediglich vermutet, dass es sich bei jeder Tat um denselben Täter gehandelt hat. Denn die Täterbeschreibungen ähneln sich stark.

Laut Angaben soll es sich um einen ca. 25-jährigen Mann mit einer dunklen, nach hinten gegelten Frisur handeln. Zudem ereigneten sich alle Taten im Regensburger Stadtgebiet, zum Teil am helllichten Tag. In den meisten Fällen verfolgte der Täter die Opfer bis zur Wohnungstür und missbrauchte sie dann.

Erst vor kurzem hat die Kripo Regensburg nun DNA-Spuren an das Institut für Rechtsmedizin in Erlangen geschickt, um eindeutig klären zu lassen, ob es sich wirklich um einen Serientäter handelt, der die Frauen im Alter von 20 bis 88 Jahren sexuell angegriffen hat. Bis dahin wird weiter gefahndet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ermittlung, Regensburg, DNA, Sexualdelikt
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2013 23:32 Uhr von desinalco
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ja genau tweety...oder doch die nsu...also im zweifel ;)
Kommentar ansehen
11.12.2013 03:04 Uhr von langweiler48
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
die 1. drei Kommentatoren sind unverbesserliche Migranten Hasser. Wenn wir Deutsche, wir als die Klügeren nicht nachgeben werden sich die Migranten immer schlimmer auffuhren. Schaltet mal das bisschen Krips das ihr habt ein und denkt mal nach.
Kommentar ansehen
11.12.2013 05:29 Uhr von hochbegabt
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
langweiler.

Geh kacken.
Kommentar ansehen
11.12.2013 06:14 Uhr von langweiler48
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Und der @hochbegabte gehört auch zu den Afteröffnungen oben.

Ich lebe 9.000 km weit weg von Deutschland, deshalb könnte mir das ja egal sein, was die immer grösser werdende extrem Brut, in Deutschland macht, wenn nicht auf mich mit dem Finger gezeigt werden würde "aha, ein Deutscher". Das Ansehen Deutschlands erhält im Ausland immer mehr Kratzer.
Kommentar ansehen
12.12.2013 07:02 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
11.12.2013 12:20 Uhr von tweety1982

Ich rede nicht davon, dass die Thailänder mit dem Finger auf mich zeigen, sondern die vielen Touristen mit denen ich mich unterhalte. Die meinen auch nicht mich, wenn sie über die schlimmen Deutschen sprechen. Das mit dem Finger auf mich zeigen war sinnbildlich gemeint.

Ich führe das aus den Inhalten deiner Kommentare darauf zurück, dass du ein Migranten Hasser bist. Wenn weder in der Quelle noch in der News eine Aussage über Herkunft bzw Nationalität geschrieben wird, dann haben auch in den Kommentaren eine Behauptung über Nationalität oder Herkunft nichts verloren.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?