10.12.13 20:44 Uhr
 6.713
 

Redtube: Alle Abmahnungen ungültig?

Wie zuvor auf ShortNews berichtet, hat die Anwaltskanzlei U+C Tausende Internetnutzer auf Grund von angeblichen Urheberrechtsverletzungen auf der Pornostreaming-Plattform Redtube abgemahnt.

Jetzt stellt sich heraus, dass alle Abmahnungen womöglich rechtlich falsch formuliert und somit unwirksam sein können. "Die beigefügte Unterlassungserklärung, die der Empfänger unterschrieben zurücksenden soll, ist nämlich weitgehender als der Rechtsverstoß, den U+C beanstandet",so Anwalt Udo Vetter.

Sobald die Unterlassungserklärung mehr verlangt als der beanstandete Rechtsverstoß, muss der Empfänger darauf hingewiesen werden. Da dieser Hinweis fehlt, sei die Abmahnung als Ganzes unwirksam. Dies könne ein Betroffener auch vor Gericht anführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Quality
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Recht, Abmahnung, Redtube
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Wie Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2013 20:48 Uhr von romu2010
 
+1 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.12.2013 21:33 Uhr von DarkBluesky
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Achtung mittlerweile werden Spam Nachrichten per E-Mail versendet unter dieser Kanzlei, aber Kollegen schrieibt man mit K und nicht mit C .Der Kostenfaktor beträgt dort 5000 Euro und das Datum ist von Heute aber der Zeitraum des Saugens ist der 27.12.2013 und um 24,23 Uhr, im Anhang befinden sich in einer Zip datei Trojaner und Keylogger. Besser gleich löschen
Kommentar ansehen
10.12.2013 21:33 Uhr von syndikatM
 
+6 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.12.2013 21:42 Uhr von E.P.1
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es hat sich ein Verdacht erhärtet wie U+C an die IP-Adressen gekommen ist.

http://www.anwalt-gegen-abmahnung.de/...
Kommentar ansehen
10.12.2013 21:51 Uhr von E.P.1
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Chocobo77

Die Abgemahnten sollten sich nicht scheuen mit einem Rechtsanwalt von U+C die Auskunft über die IP Adressen Herkunft zu verlangen. Dazu ist er verpflichtet.

Das Eis wird dünner für diesen RA.
Kommentar ansehen
10.12.2013 21:54 Uhr von Justus5
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ La_Brador:

Aus dem Link über Dir:
"Sollte Urmann und Collegen die Abmahnungen durch Aktenzeichen durchnummerieren, dürften mindestens 8500 Abmahnungen innerhalb weniger Tage verschickt worden sein."

U+C steht also tatsächlich für "Urmann und Collegen".
Kommentar ansehen
10.12.2013 21:56 Uhr von NetCrack
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB, vom gefühl her stimm ich dir absolut zu, allerdings gibt dass das deutsche recht nicht her. ein beweis ist erstmal ein beweis, unabhängig davon wie er erlangt wurde. das prinzip das du beschreibst gibt es im us-amerikanischen strafrecht und nennt sich "fruit of the forbidden tree". finde ich aber schon sinnvoll dass es die regelung nicht gibt.

nichts desto trotz ist das vorgehen der anwaltskanzlei ein unding und gehört verfolgt, keine frage.
Kommentar ansehen
10.12.2013 22:04 Uhr von Schnulli007
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
So ist das mit diesen Abmahnanwälten: Ich vermute einfach, dass sie fachlich nur 2. oder gar 3. Wahl darstellen und sich mit solchen Abmahnungen reich machen wollen.
Und selbst da scheinen sie fachlich nicht zu den hellsten Köpfen zu gehören.
Es mach wohl doch einen Unterschied, ob ein Jurist ein Studium gerade mal knapp geschafft hat, oder mit Auszeichnung bestanden hat.

Aber wie gesagt: das ist meine persönlich Meinung und Vermutung.

[ nachträglich editiert von Schnulli007 ]
Kommentar ansehen
10.12.2013 22:58 Uhr von luzifer18
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
syndikatM troll woanders weiter , armseelig meiner meinung nach fragwürdig. Klinik ? Entzug ? klingt danach.
Kommentar ansehen
10.12.2013 23:07 Uhr von Mephisto92
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Da hat NetCrack Recht auch rechtswidrig erlangte Daten und Beweise dürfen in Deutschland verwendet werden. In diesem Fall allerdings steht die Vermutung im Raum das der Rechteinhaber selbst den Zugriff auf das Angebot herbeigeführt hat.

Das geht über Betrug hinaus ich weis noch nicht mal wie man das im Juristendeutsch nennt.
Kommentar ansehen
10.12.2013 23:28 Uhr von Marco Werner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn tatsächlich Werbebanner geschaltet wurden,statt die Werke mit einer Abuse-Meldung entfernen zu lassen, toleriert der Rechteinhaber offensichtlich das Vorhandensein des Werkes auf Redtube und hat nach meiner Auffassung sein Recht auf Schadensersatz verwirkt und gezeigt,daß es nicht um Schadensminderung/-verhinderung geht,sondern es sich um eine nicht zulässige Massenabmahnung handelt.
Kommentar ansehen
10.12.2013 23:35 Uhr von Mephisto92
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das mit dem Werbebanner halt ich ehrlich gesagt für abwegig. Ich denke das hier eher diese Weiterleitung über die Tippfehler Domains retdupe.net und movfile.net die Quelle der IP Adressen ist.

DIE LINKS BITTE NICHT AUFRUFEN

Was übrigens eine Interessante Frage ist.

Warum hat eine ach so tolle Firma wie itguards seinen Internetauftritt bei einem Freehoster und warum hat die Archive AG seinen Internetauftritt bei dem selben Freehoster unter der selben Kundennummer

[ nachträglich editiert von Mephisto92 ]
Kommentar ansehen
11.12.2013 00:58 Uhr von Mephisto92
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Quatsch nicht Kundennummer sondern IP Adresse
Kommentar ansehen
11.12.2013 02:11 Uhr von langweiler48
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Noch nirgends wurde erwähnt wie die Abmahnungen zugestellt worden sind. Durch Internet oder auf dem normalen herkömmlichen Postweg? Wenn sie per Internet zugestellt worden sind ist jeder einzelne schuld, wenn er da angesprochen fühlt und bezahlt.
Kommentar ansehen
11.12.2013 05:32 Uhr von Mephisto92
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ThorsRevenge

Ein Gericht verklagen??

Beschwerde kannst einlegen aber mehr auch nicht.
Kommentar ansehen
11.12.2013 06:41 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ThorsRevenge
Leider läuft das im Zivilrecht ein wenig anders als im Strafrecht. Im Zivilrecht kommts nicht so sehr auf Beweise an,sondern vielmehr darauf,den Richter von seiner Meinung zu überzeugen. Ich habe gestern einen netten Spruch dazu gelesen: "Wenn dich dein Nachbar wegen andauernden Hundegebells anzeigt,kommt es nicht darauf an,ob du überhaupt einen Hund hast,sondern nur darauf,welchen Richter du erwischst!".
Kommentar ansehen
11.12.2013 07:34 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Aua das tut weh! Die Leute, die glauben die Beweise wären illegal und dürften daher nicht genutzt werden, sollten aufhören so viel law and order anzusehen.
Kommentar ansehen
11.12.2013 12:14 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde es spannend, daß man hier behauptet, daß "illegal" beschaffte Beweise vor Gericht gültig sind. Denn das eröffnet ja tolle neue Möglichkeiten.

Tut es.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?