10.12.13 19:57 Uhr
 539
 

Esslingen: Schüler bedroht Prüfer mit Waffe

Zu einem ernsthaften Zwischenfall kam es bei einer Pflegeberuf-Nachprüfung im Klinikum Esslingen.

Der 21-jährige Schüler bedrohte die Prüfer mit einer Waffe, um die mündliche Prüfung zu bestehen. Die Prüfer zeigten Nerven aus Stahl und gingen auf die Forderungen des Schülers ein und ließen den 21-jährigen bestehen.

Der Schüler wurde außerhalb der Schule, nachdem die Polizei alarmiert wurde, festgenommen. Da er bei der Festnahme einen verwirrten Eindruck machte, wurde er zunächst in eine Klinik eingewiesen. Die Pistole entpuppte sich als ungeladene Schreckschusspistole.


WebReporter: Quality
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Waffe, Esslingen, Prüfer
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2013 19:57 Uhr von Quality
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Da sind dem Kerl wohl vor lauter Versagensangst alle Sicherungen durchgebrannt. Den Job kann er vergessen.
Kommentar ansehen
10.12.2013 21:47 Uhr von trakser
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@slimer72

U-Haft wird angeordnet bei Verdacht auf 1. Verdunkelungsgefahr 2. Fluchtgefahr 3. Wiederholungsgefahr. Ein "verwirrter Eindruck" bestärkt einen solchen Verdacht eher, als ihn auszuräumen.

U-Haft ist keine vorweggenommene Strafe (auch wenn der Häftling das so empfinden mag), sondern eine verfahrenssichernde Maßnahme (wobei Wiederholungsgefahr da etwas herausfällt, da der Täter ja noch nicht verurteilt ist, und deshalb als unschuldig behandelt werden muss).
Kommentar ansehen
11.12.2013 01:53 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und solche Menschen sollen kranken Menschen helfen? Die sind doch selbst krank. Durch seine muendlich bestandene Pruefung ist er vom Pflegedienst Anwärter selbst zum Pflegefall geworden. Tolle Karriere.
Kommentar ansehen
11.12.2013 11:40 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pflegeberuf? Da haben die Pflegebedürftigen wohl nochmal Glück gehabt.

"Und wenn der Gelähmte nicht sofort aufsteht, dann...!"

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?