10.12.13 17:27 Uhr
 571
 

Mike Tyson darf nicht nach Großbritannien einreisen

Der ehemalige US-Boxer Mike Tyson war seinerzeit der jüngste Schwergewichtsweltmeister der Box-Geschichte. Jetzt tourt er durch Europa, um seine Autobiografie "Unbestreitbare Wahrheit" zu promoten.

Ein Paragraph in den Einreisebestimmungen besagt, dass ein zu längerer Haftstrafe verurteilter Straftäter nicht nach Großbritannien einreisen dürfe. Tyson war u.a. 1992 zu sechs Jahren Haft verurteilt worden, als er eine Schönheitskönigin vergewaltigt hatte.

Tysons Verlag teilte mit, nichts von den Bestimmungen gewusst zu haben, so Flog Tyson direkt weiter nach Paris, um sein Buch vorzustellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: valdaora
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Großbritannien, Einreise, Mike Tyson
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2013 19:22 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hat auch unter anderem damit was zu tun, dass er wenn er verklagt wurde bzw. vor Gericht stand gleich äußerst hohe Beträge zahlen musste.
Kommentar ansehen
10.12.2013 20:01 Uhr von Shifter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
schon traurig die story. die schlampe die ihn der vergewaltigung bezichtigte und dabei hinterher selbst zugegeben hat das es gelogen war gehört in den knast

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?