10.12.13 14:32 Uhr
 351
 

Das Landgericht Düsseldorf beschäftigt sich mit bissigem Geldautomaten

Im Mai hatte ein Mann in Hagen versucht Geld abzuheben. Als er es aus dem Schlitz des Automaten nehmen wollte, schnappte dieser zu. Das Ergebnis war ein gebrochener Finger.

Zur Klage kam es, da die Targobank der Schmerzensgeldforderung des Mannes nicht nachkommen wollte. Dieser forderte 5.000 Euro.

Sachverständige haben den Vorfall verwundert zur Kenntnis genommen, bisher ist in 20 Jahren nichts vergleichbares passiert. Heute befasst sich das Landgericht Düsseldorf damit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Landgericht, Geldautomat
Quelle: www1.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2013 15:48 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor ....

Ich hoffe du bleibst in der Sache am Ball und teilst uns dann das Urteil mit. Ansonsten ist diese News für den Allerwertesten.
Kommentar ansehen
10.12.2013 16:33 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gut dass es nur der Finger war...
Kommentar ansehen
10.12.2013 17:38 Uhr von Thoor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas sollte eigentlich nicht passieren, aber es gilt zu klären, ob wirklich besagte Bank oder jemand anders dafür haftet.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?