10.12.13 14:27 Uhr
 465
 

San Francisco: Bus mit Google-Pendlern von wütenden Bürgern gestoppt

Im Stadtteil Mission District in San Francisco siedeln sich immer mehr IT-Firmen wie Google & Co. an. Dies treibt jedoch die Mieten für die Anwohner immer mehr in die Höhe.

Die wütenden Bürger haben nun ihrem Frust Luft gemacht, indem sie einen Bus mit Google-Pendlern stoppten.

Die Demonstranten hielten dabei Protestschilder mit Slogans wie "Stoppt die Vertreibung" oder "Kein Ausverkauf von San Francisco" in die Höhe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Google, Bus, San Francisco
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2013 14:42 Uhr von quade34
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso treiben Pendler die Mieten? Die wohnen doch ganz woanders.
Kommentar ansehen
10.12.2013 18:18 Uhr von azru-ino
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Pendler wohnen im Stadteil Mission District (Wie die Demonstranten), wo ihnen die Firmen Wohnungen zur Verfügung stellen und mit ihrer Zahlungsfähigkeit bzw. ihrem Zahlungswillen die Mietpreise in die Höhe treiben. Zur Arbeit müssen die Angestellten aber mit dem Bus nach Mountain View, dass ca. 30 km weit entfernt liegt.

[ nachträglich editiert von azru-ino ]
Kommentar ansehen
10.12.2013 20:53 Uhr von OO88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
habe wohl zu früh ihre hütte verkauft

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?