10.12.13 14:26 Uhr
 220
 

Sydney: Behörden geben Haie wegen tödlicher Attacken zum Abschuss frei

Die Regierung des Bundesstaates Western Australia hat aufgrund der vermehrten Haiattacken mit tödlichem Ausgang beschlossen, die Meeresräuber zum Abschuss frei zu geben.

Ab sofort dürfen weiße Haie und andere Arten, welche sich nahe der Küstenstrände befinden, gejagt werden.

"Die Sicherheit der Strandbesucher muss an erster Stelle stehen", sagte der Ministerpräsident von Western Australia, Colin Barnett. Das Gesetz zum Schutz der Haiarten wurde dadurch aufgehoben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hai, Sydney, Abschuss
Quelle: www.greenpeace-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2013 14:32 Uhr von Post_Oma
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Was fällt den Tieren auch ein dort zu leben ?
Kommentar ansehen
10.12.2013 14:33 Uhr von heinzinger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
traurig.

Warum sollten sich die Tiere an den Menschen anpassen?
Gestern kam im Radio was, dass hier irgendwo ein Typ rumläuft, der von Imkern die Bienenwaben zerstört (Folge: Das Bienenvolk stirbt)..
Aber egal, irgendwann rotten wir uns endlich selbst aus.

@Autor: das nächste Mal lieber eine neutrale Quelle verwenden

[ nachträglich editiert von heinzinger ]
Kommentar ansehen
10.12.2013 17:24 Uhr von innerlichboese
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das schlimme daran ist, dass sich jeder Surfer/Taucher (die ja meistens Opfer dieser Attacken sind) dieser Gefahr bewusst ist und das so akzeptiert. Keiner würde den Tieren deswegen einen Vorwurf machen.
Es ist ihr Lebensraum und nicht unserer. Aber wie immer muss dem Mensch alles weichen was unbequem wird, oder sobald man Profit daraus schlagen kann.
Kommentar ansehen
10.12.2013 20:22 Uhr von heinzinger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
pro Jahr werden übrigens weltweit ca. 5-10 Menschen von Haien getötet, während alleine in Deutschland jedes Jahr durchschnittlich 4 Menschen von Hunden totgebissen werden.

Ca. 30-40 Mio Haie werden pro Jahr von Menschen getötet, die meisten als wertloser Beifang.
Kommentar ansehen
10.12.2013 20:55 Uhr von OO88
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
dachte sie schwimmen dort kopfüber .
Kommentar ansehen
11.12.2013 14:17 Uhr von heinzinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Insaint:

"Alter", ich hab die Zahlen aus Wikipedia.
https://de.wikipedia.org/...

"Diese Menge entspricht 70 bis 100 Mio. Einzeltieren (Knorpelfische), etwa 60 % davon sind Haie und 40 % Rochen. Nach Compagno et al. 2005 sind diese Zahlen allerdings deutlich zu niedrig eingestuft, da eine Vielzahl von Staaten zu niedrige Fangzahlen angibt, er geht mindestens von der doppelten Menge aus."

60% von 70 Mio sind 28 Mio; 60% von 100 Mio. sind 60 Mio.

Also muss es korrekt 28-60 Mio. Haie heißen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp
Urteil: Unternehmen müssen auch vollen Rundfunkbeitrag bezahlen
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?