10.12.13 13:49 Uhr
 479
 

Neath (GB): Während des Krippenspiels besteht für Maria eine Helmpflicht

Während der diesjährigen Weihnachtsprozession im englischen Neath (South Wales) besteht für die Darstellerin der Maria eine Helmpflicht.

Der Besitzer des Esels hat die Veranstalter des öffentlichen Krippenspiels um diese Maßnahme gebeten. Dieser argumentiert damit, dass der Esel zwar sehr sanftmütig, aber für ein Kind doch auch recht hoch sei. Außerdem geht es hierbei um die Auflagen der Versicherung des Eselbesitzers.

Über den Helm soll die Darstellerin der Maria, die bisher noch nicht ausgewählt wurde, dann noch ein Tuch tragen. So soll der Helm etwas versteckt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JohnnyCyber
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Großbritannien, Esel, Helmpflicht
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2013 13:56 Uhr von Seravan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die hat der Esel im Gallopp verloren...
Kommentar ansehen
10.12.2013 15:13 Uhr von ted1405
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Im ersten Moment dacht´ ich: wtf!?

Im weiten Moment muss ich sagen, dass es eigentlich nichts ausmacht, wenn die Maria-Darstellerin einen Helm trägt.

Es hätte zumindest den Vorteil, dass man auch den jüngsten damit ggf. die Helmpflicht ein Stück näher bringen kann und schaden kann es wohl nicht.
Kommentar ansehen
10.12.2013 15:16 Uhr von Biene_Maya
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich find das ziemlich vernünftig.Daumen hoch.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?