10.12.13 12:03 Uhr
 1.425
 

Emstunnel: Erneut ein Leck gefunden

In den Emstunnel bei Leer strömen Wassermassen. Seit Freitag fließen rund 500 Liter Wasser durch ein Bohrloch.

Seit Tagen arbeitet die Feuerwehr mit Hilfe von großen Industriepumpen gegen das Wasser.

Der Emstunnel ist trotz der Behinderung durch das Wasser und die im Einsatz befindlichen Einsatzkräfte in beide Richtungen befahrbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JPBeck
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkehr, Tunnel, Leck
Quelle: www.nwzonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche in Tschechien mit 50 Euro in der Hand: "Ein Säugling zum fic_en bitte!"
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2013 12:29 Uhr von Tattergreis
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
500 Liter Wasser je Sekunde/ Minute/ Stunde oder am Tag.
Fragen über Fragen.
Kommentar ansehen
10.12.2013 12:43 Uhr von Rechtschreiber
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Tattergreis: Pro Minute
Kommentar ansehen
10.12.2013 13:36 Uhr von Tuvok_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und Halma hast du mal Steigung und Schlauchlänge mit einberechnet ??? Schaffen die dann auch noch diese Leistung ? Die Leitung ausm Tunnel raus dürfte nicht gerade kurz sein...
Kommentar ansehen
10.12.2013 13:53 Uhr von jpanse
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
500 Liter seit Freitag, steht doch in der News :)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland wurde demaskiert - Einfach schrecklich
Deutsche Erfindung: Was kommt nach Baby-sex, Embryosex?
Deutsche in Tschechien mit 50 Euro in der Hand: "Ein Säugling zum fic_en bitte!"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?