10.12.13 11:16 Uhr
 705
 

Hamburg: Wird die Rote Flora geräumt?

Der "Rote Flora"-Eigentümer Klausmartin Kretschmer ist scheinbar mit seiner Geduld am Ende. Der Besitzer des Hauses hat nun eine Frist bis zum 20. Dezember gesetzt.

Bis zu diesem Termin sollen die linken Besetzer des Kulturzentrums das Gebäude verlassen haben, ansonsten drohe die Räumung.

"Die Zeit der Duldung der Besetzung meines Eigentum (...) ist ab sofort zu Ende, und ich muss Sie bitten und dringend auffordern, mein Eigentum (...) sofort zu räumen", erklärte Kretschmer.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hamburg, Aktivist, Frist, Räumung
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2013 11:37 Uhr von Pils28
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Wer so ein Gebäude (Wert zweistelliger Millionenbreich) für den Preis einer Zweizimmerwohnung von der Stadt kaufen kann und tut, der kann nicht ganz legal handeln. Wer trotz Veränderungsverbot und vertraglichen Garantien zur kommunalen Nutzung das Teil weitervermietet, um dort einen Konzertsaal bauen zu lassen, der handelt unmoralisch. Bei den "Besetzern" ist auch nicht immer alles ganz durchsichtig aber eine schleichende Privatisierung ohne, dass dafür angemessen bezahlt wird, sollte es nicht geben.
Kommentar ansehen
10.12.2013 11:41 Uhr von Darkness2013
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Recht hat er es ists sein Eigentum und es wird von Linken Kriminellen besetzt gehalten und das ist Illegal, wären es Nazis die das gebäude besetzt halten wäre schon längst die Justiz angerückt und hatte die ausgeräuchert, aber bei Linken wird immer nur gekuscht und verzögert.
Kommentar ansehen
10.12.2013 11:51 Uhr von Pils28
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist nicht wirklich besetzt, da diese Art der Nutzung vertraglich festgelegt ist und eine Veränderung des Zustands ausgeschlossen wurde. Daher war das Gebäude auch nahezu wertlos und eigentlich unverkäuflich.
Kommentar ansehen
12.12.2013 11:06 Uhr von dajus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Find ich gut, dass mal konsequent gegen linksfaschistoide Meinungsdiktatoren vorgegangen wird!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?