10.12.13 09:50 Uhr
 160
 

Untersuchungsbericht: Brasilianischer Ex-Präsident Juscelino Kubitschek wurde ermordet

Der ehemalige brasilianische Präsident Juscelino Kubitschek, der 1976 starb, fiel einem Anschlag zum Opfer. Dies ist das Ergebnis einer Ermittlung durch einen Sonderausschuss.

Juscelino Kubitschek war Brasiliens Präsident zwischen 1956 und 1961. 1976 starb er bei einem Verkehrsunfall. Direkt nach seinem Tod wurden die ersten Stimmen laut, dass das Militärregime Kubitschek ermordet habe.

Diese Gerüchte wurden nun durch die Kommission bestätigt. Man habe keine Zweifel mehr, dass Kubitschek einer Verschwörung und einem politischen Attentat zum Opfer fiel. Der Untersuchungsbericht wird am heutigen Dienstag präsentiert. Bei den Ermittlungen wurden mehr als 90 Beweisstücke analysiert.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Anschlag, Brasilien
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?