10.12.13 08:57 Uhr
 194
 

Licht-Test 2013: Teilweise erhebliche Mängel an jedem dritten Fahrzeug

Im Oktober konnten Deutschlands Autofahrer wieder einmal in rund 38.000 Werkstätten kostenlos das Licht an ihrem Fahrzeug überprüfen lassen. Mehrere Millionen haben das Angebot wahrgenommen.

Nun wurden 155.000 Fälle ausgewertet. Dabei kam heraus, dass an beinahe jedem dritten Fahrzeug Mängel vorhanden waren.

Bei 2,3 Prozent der Prüflinge war ein Frontscheinwerfer defekt, bei 0,3 Prozent sogar beide. Verschiedene Mängel wie zu tief eingestellte Scheinwerfer wurden erstmals separat erfasst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Test, Licht, Fahrzeug
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2013 09:47 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu tief? Nachdem ich das Leuchtmittel links getauscht hatte hat der deutlich zu hoch geleuchtet.

Von was geht wohl die größere Gefahr aus? Zu tief oder zu hoch?

Warum ist die verfickte Einstellschraube so schwer zu erreichen? Ob (deutlich) zu hoch/tief kann man mit einem Zollstock und einer Wand leicht selber feststellen. direkt am Auto darfs nicht niedriger leuchten als an der Wand der Fleck... Am Besten die Wand minimal nierdiger als Auto.
Iss jetzt ne Grobe Richtlinie aber kommt hin.

Bei vielen Autos ist es wichtig dass der Motor bei dem Test läuft da sonst der Niveauausgleich (Xeon, ...) nicht funktioniert und somit die Position auch falsch ist.
Kommentar ansehen
10.12.2013 10:16 Uhr von ljjogi
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Na toll, und diejenigen die nicht in der Werkstatt waren fahren immer noch mit defektem Licht durch die Gegend.

Ist gefühlt immer noch jedes dritte Fahrzeug.

Warum macht man nicht mal einen Bundesweiten Licht-kontroll-Marathon. Würde mehr Sicherheit auf den Strassen bringen als der Blitzermarathon....
Kommentar ansehen
10.12.2013 11:03 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Viel schlimmer sind ja noch die, die nichtmal bemerken, dass bei Ihnen die Beleuchtung ausgefallen ist.

Und sowas hat einen Führerschein erhalten.

Da wird kein Öl, kein Scheibenwasser, kein Licht nichts kontrolliert. Und dann ist man geschockt, wenn sie einen Motorschaden haben, oder wenn sie nicht durch den Tüv kommen, weil das Auto nach Jahren auseinanderfällt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?