09.12.13 21:23 Uhr
 883
 

Kassel: Streit im Rathaus um Abmahnung eskaliert

Die Rathaussekretärin Cornelia H. (60) der Stadt Kassel teilte Verfehlungen der Amtsleiterin des Revisionsamts dem zuständigen Personalrat und später dem Oberbürgermeister mit. Die Leiterin beauftrage damals eine Sekretärin mit dem Schreiben ihrer Doktorarbeit während der Arbeitszeit.

Da nach diesen Vorfall keine Sanktionen gegen die Amtsleiterin erfolgten, informierte Cornelia H. die gesamten Fraktionen. Dadurch gelangte der Fall auch in die Presse. Cornelia H. erhielt dafür von der Stadt Kassel eine "unfreundliche Abmahnung" gegen die sie jetzt gerichtlich vorgeht.

Der Richter des Amtsgerichts Kassel bot bei der zweiten Güteverhandlung einen Vergleich an, den aber beide Parteien ablehnten. Der Richter machte klar in welche Richtung es bei einer Verhandlung geht. Er erklärte, dass er nicht erkennen könne, dass Frau H. Verwaltungsgeheimnisse preisgegeben habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ewin12000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Kassel, Abmahnung, Rathaus, Sekretär
Quelle: www.hna.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2013 04:11 Uhr von langweiler48
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Diese Sekretärin H.(60) gehört abgemahnt, sich in Angelegenheiten zu mischen, die sie einen feuchten Lehm angehen. Wenn es die Arbeitszeit der Sekretärin der Amtsleiterin erlaubt und die Sekretariat die ohne Zwang macht, zeigt es nur, dass sie nicht ausgelastet war und ihrer Chefin den Gefallen getan hat. Dass sich aber die beiden Parteien nicht einigen können, kann man aus der News nicht erkennen, Da würde ich, egal welche Seite nachgeben. Würde auch dem späteren Arbeitsverhältnis gut tun.
Kommentar ansehen
10.12.2013 07:31 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und weshalb ist der Streit um die Abmahnung nun eskaliert?
Der Arbeitgeber findet die Abmahnung gerechtfertigt, die Arbeitnehmerin nicht. Der Fall landet vor Gericht. Wenn alles was vor Gericht landet gleich eskaliert, müssten hier viel mehr solcher News stehen.
Kommentar ansehen
10.12.2013 07:38 Uhr von fritzel
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Auf dem Bild siehst du schon das die Alte ganz geil darauf ist so viel Publicity zubekommen, diesen Typ gibt es heute leider viel zuoft!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?