09.12.13 20:11 Uhr
 615
 

Rohölnachfrage in Europa sinkt: Preis für Nordseeöl gibt deutlich nach

In Europa sinkt derzeit die Nachfrage nach Öl, andererseits wird derzeit genug Erdöl angeboten. Das führte zu schwankenden Kursen an den Ölmärkten.

So büßte der Preis für Nordseeöl der Sorte Brent um 1,7 Prozent auf 109,79 US-Dollar pro Barrel ein.

Der Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) konnte dagegen ganz leicht um 0,1 Prozent auf 97,88 US-Dollar je Barrel zulegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Europa, Börse, Ölpreis
Quelle: www.wallstreet-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2013 21:18 Uhr von Gorli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ blaupunkt123:

Der Grund ist, dass der IRAN den opecstaaten grad in die eier treten will. indem er den Weltmarkt mit Öl fluten will. :P

Im Grunde haben sich die Amerikaner mit den Aufhebungen der Sanktionen selbst geownt. Das dürfte einen ziemlichen Dämpfer für die Fracker werden, wenn auf einmal wieder massig klassisches Öl verkauft wird. :D
Kommentar ansehen
09.12.2013 21:44 Uhr von GroundHound
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ohoh... der Rohölpreis sinkt. Das bedeutet steigende Benzinpreise, weil ... (irgend einen Grund findet die Branche schon).
Kommentar ansehen
10.12.2013 01:29 Uhr von wrazer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr wisst schon, dass das 1,151 cent pro Liter sind?

Ich kanns nicht oft genug sagen, der Preis schwankt ständig:
http://www.finanzen.net/...
Kommentar ansehen
10.12.2013 13:49 Uhr von Gorli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ GroundHound:

Das kann tatsächlich passieren. Liegt vor allem daran, dass Rohöl nicht nur in Benzin umgewandelt wird. Stell dir mal eine Welt vor in der Rohöl zur Hälfte in Diesel und zur Hälfte in Teer raffiniert wird. Die Nachfrage nach Teer fällt um 50%, dagegen steigt die Nachfrage nach Diesel um 5%. Damit fällt der Teerpreis und der Dieselpreis steigt, aber trotzdem muss der Konzern erstmal weniger Rohöl bestellen, weil er den Großteil seiner Ware nicht los wird. Dadurch fällt der Ölpreis.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?