09.12.13 13:44 Uhr
 2.078
 

Neue Porno-Abmahnwelle erreicht laut Experten "ungeahnte Ausmaße"

Seit einigen Tagen rollt eine neue Abmahnwelle über Deutschland. Betroffen sind Nutzer des Porno-Streaming-Dienstes Redtube (ShortNews berichtete).

Laut einem auf diesem Gebiet spezialisierten Anwalt haben sich allein in seiner Kanzlei in den letzten Tagen rund 600 Betroffene in seiner Kanzlei gemeldet. Daraus schätzt der Experte, dass bereits mehr als 10.000 Internetuser betroffen sind.

Laut dem Anwalt dürfte dies aber erst der Anfang sein, denn die abmahnende Kanzlei hat mit höchst fragwürdigen Methoden gearbeitet. Die Betroffenen haben einen Virus auf ihrem Rechner gefunden, der mit den Vorfällen in Zusammenhang gebracht wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Porno, Experte, Abmahnung, Anwald
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2013 14:26 Uhr von higher
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
ich würde als angeschriebener betroffener überhaupt nicht reagieren. einfach den dingen ihren lauf lassen und schmunzelnd zusehen, wie diese kanzlei vor die wand läuft. schade, dass es immer noch user gibt, die auf solche illegalen rechtsanwaltsattacken reagiern.
Kommentar ansehen
09.12.2013 14:27 Uhr von langweiler48
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ob das nun die beste Lösung wäre bleibt abzuwarten. Ich würde nach anderen Wegen suchen.
Kommentar ansehen
09.12.2013 14:28 Uhr von higher
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich würde als angeschriebener betroffener überhaupt nicht reagieren und mir schmunzelnd ansehen, wie diese illegal arbeitende rechtsanwaltskanzlei, vor die wand läuft.

schade, dass es immer noch user gibt, die überhaupt auf solche unverschämtheiten reagieren.
Kommentar ansehen
09.12.2013 14:30 Uhr von Darkman149
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Und wieder einmal: guten Tag, lieber Newsschreiber und Checker... Langsam ausgeschlafen? "(...)allein in seiner Kanzlei in den letzten Tagen rund 600 Betroffene in seiner Kanzlei gemeldet(...)".

Zur News selbst: echt krass was hier passiert! Da stellt man sich doch die Frage wann rollt so eine Welle über die Nutzer von anderen Pornotube Seiten oder gar Youtube. Denn rein technisch gesehen funktionieren alle diese Dienste ja ziemlich identisch. Woher soll da der normale Benutzer noch wissen was er sich nun anschauen darf und was nicht? Bleibt nur zu hoffen, dass hier die Gerichte einen Riegel vorschieben und die Abmahnungen für rechtswidrig erklären.
Kommentar ansehen
09.12.2013 17:47 Uhr von Mephisto92
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Nicht zu reagieren ist das falscheste was man machen kann. Antworten und die Forderung abweisen auf keinen Fall aber eine Unterlassungserklärung abgeben auch keine Modifizierte. Reagierst du nicht kann der gegnerische Anwalt eine Verfügung gegen dich veranlassen und hierzu wirst du nicht gehört.

Gegen diese Verfügung kannst du zwar klagen aber bleibst auf den Kosten sitzen weil du auf den Versuch der ausergerichtlichen Einigung nicht reagiert hast.

Das ist keine Rechtsberatung. Nur ein netter Hinweis darauf was ich so im Internet über die Rechtslage finde.

[ nachträglich editiert von Mephisto92 ]
Kommentar ansehen
09.12.2013 19:00 Uhr von Mephisto92
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
sind hier nur vollidioten unterwegs oder warum werden hier Minus verteilt für die Wiedergabe der Rechtslage.

Ich hab die Gesetze nicht gemacht ich gebe sie nur wieder und das oben Beschriebene ist die Meinung von Anwälten die Vertretung von Abgemahnten spezialisiert sind
Kommentar ansehen
09.12.2013 19:01 Uhr von MBGucky
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn stimmt, was in der News steht - also dass ein Virus auf den Rechnern der abgemahnten Personen zu finden ist und dieser damit in Zusammenhang steht - dann hat sich die Anwaltskanzlei strafbar gemacht. Also nicht einfach die Forderung abweisen, sondern selbst Strafanzeige stellen.
Kommentar ansehen
09.12.2013 19:46 Uhr von Adam_R.
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Abmahnung in den Müll werfen und fertig. Urmann ist nichts weiter als ein Internetkrimineller.
Kommentar ansehen
09.12.2013 21:36 Uhr von Finalfreak
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Mephisto
Und wie sieht es aus, wenn der Abmahnanwalt den Brief normal schickt?
Der kann abhanden kommen, er muss erstmal nachweisen, das man den Brief erhalten hat, bevor weitere Schritte erlaubt wären!
Von daher ab in die Rundablage und diesem Schma**tzer keine finanzielle Grundlagen schaffen!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?