09.12.13 13:06 Uhr
 28.170
 

Die rote Liste: Wegen dieser Pornofilme gibt es eine Abmahnung

Derzeit rollt eine große Abmahn-Welle durch Deutschland. Viele User erhielten Post von der Regensburger Abmahn-Kanzlei U+C.

Abgemahnt werden zurzeit Nutzer, die die Pornofilme "Dream Trip", "Hot Stories", "Miriam´s Adventures" und "Amanda´s Secret" streamen.

"Möglicherweise haben die Abgemahnten die ´Domain redtube.net´ aufgesucht und wurden darüber auf ´redtube.com´ weitergeleitet, so dass auf diese Weise die IP-Adressen protokolliert werden konnte",erklärte der Kölner Rechtsanwalt Christian Solmecke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regensburg, Abmahnung, Pornografie
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2013 13:32 Uhr von Knopperz
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
Und kaum einer wird sich aus Scham dagegen wehren.
Ist die neue billige Tour der Abmahn Verbrecher.

Redtube ist übrings eine Streaming Seite (ähnlich das alte Kino.to), und es ist das erste mal das gegen Streaming abgemahnt wird.

[ nachträglich editiert von Knopperz ]
Kommentar ansehen
09.12.2013 13:38 Uhr von sooma
 
+62 | -1
 
ANZEIGEN
Vorsicht, Abzocke! Nichts zahlen!

Die Kanzlei "Urmann + Collegen" steht selber auf ner "Roten Liste":

- http://www.augsburger-allgemeine.de/...
- http://www.regensburg-digital.de/...
- http://www.dr-bahr.com/...
- http://www.wbs-law.de/... + http://www.wbs-law.de/...
Kommentar ansehen
09.12.2013 14:04 Uhr von El_Caron
 
+33 | -0
 
ANZEIGEN
Knopperz

Redtube ist keineswegs wie Kino.to, sondern wird ganz offiziell von einem der größten Onlinepornokonzerne betrieben. Alleine deswegen dürfte schon die "offensichtlich illegale Quelle" fehlen. Neben verschiedensten anderen Aspekten, die hier gegen eine Rechtmäßigkeit der Abmahnung sprechen.

Ich würd´s hier definitiv drauf ankommen lassen und keinen Finger rühren. Auch keine modifizierte Unterlassungserklärung, denn die zu unterlassende Handlung ist im Gegensatz zu Filesharing evtl. nicht zu verhindern - z.B. weil man unbewusst über einen URL-Shortener auf eine Seite kommt, die direkt mit dem Streaming beginnt.
Kommentar ansehen
09.12.2013 14:26 Uhr von bewer
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Unverschämtheit diese Abmahnungen.
Streaming ist doch nicht illegal und woher die Quelle eines Streams stammt kann der Konsument ja auch nicht wissen.
Ich schlage vor, diese Anwälte wegen des Atmens von Sauerstoff abzumahnen und sie aufzufordern eine Unterlassungserklärung zu unterschreiben.
Kommentar ansehen
09.12.2013 14:37 Uhr von Marco Werner
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@El_Caron
Der Inhalt der mitgelieferten Unterlassungserklärung ist auch so ein Witz,weil der gar nicht zum vorliegenden Sachverhalt passt. Abgemahnt wird man,weil man sich einen Stream angeschaut hat, in der UE wird aber das "Versprechen" abgerungen,das Werk nicht weiter zu verteilen bzw die Verteilung durch Dritte nicht zu unterstützen. Warum sollte man sowas unterzeichnen ? Ich gebe meinem Tankwart schließlich auch kein Versprechen,mit meinem Auto nicht zu schnell zu fahren.

@Bleissy
Natürlich rechnen die Abzocker damit,daß die Leute lieber schnell zahlen. Auch die sehr kurzen Zahlfristen und die Höhe der Abmahnsumme sind keineswegs Zufall,denn damit soll verhindert werden,daß der Abgemahnte erstmal zum Anwalt rennt,sondern gleich zahlt. Allein das zeigt doch schon,daß die Rechtslage keineswegs so eindeutig ist,wie die Abmahner immer wieder tun,sonst hätten sie kein derartig großes Interesse,andere Anwälte aus der Sache rauszuhalten.
Kommentar ansehen
09.12.2013 14:52 Uhr von LastButNotLeast
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Puh Glück gehabt.. genau die hab ich nicht angeguckt xD
Kommentar ansehen
09.12.2013 15:04 Uhr von h1111
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich Film XY anschauen will aber dann auf redtube.com weitergeleitet werde hab ich

1. Den besagten Film noch gar nicht angesehen

2. Kann dafür also nicht belangt werden

3. Scheint mir so eine Masche sehr dubios und würde in diesem Fall selber einen Anwalt einschalten und die Abmahn-Kanzlei gegebenfalls selbst verklagen

Edit: Und 4. Ist das immer noch rechtliche Grauzone da ich den Film ja nicht "fest" heruntergeladen hab sondern er nur im Cache gestreamt wurde

[ nachträglich editiert von h1111 ]
Kommentar ansehen
09.12.2013 15:43 Uhr von Gorli
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ h1111:

Wen interessierts ob du das gesehen hast. Viel spannender ist wie du deiner Freundin/Frau erklärst, dass du eine Abmahnung wegen einer Pornoseite gerichtlich anfechtest. Das dürfte nämlich wesentlich auffälliger sein als nur einen Brief zu verheimlichen und einfach die Strafe zu zahlen.

Und genau darauf spekuliert die Kanzelei, nämlich auf den Zorn unzähliger Frauen
Kommentar ansehen
09.12.2013 15:49 Uhr von CurseD
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Tatsächlich haben mein Mitbewohner und ich auch eine solche Abmahnung bekommen. Mal sehen, was draus wird. Haben vorhin erstmal einen Rechtsanwalt eingeschaltet. Da bezahlen wir lieber 250,-- € für die Kanzlei. Wir, beide exzessive Konsumenten der Angebote, können uns aber auch nicht erinnern einen solchen Film angesehen zu haben. Das geht nämlich weit an unseren Fetischen vorbei!
Kommentar ansehen
09.12.2013 15:55 Uhr von pokolm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist bestimmt ein guter Weg für die Herren.
Der Betrag ist nicht zu hoch und es werden bestimmt sehr kurze Fristen gesetzt sein.
Da werden doch einige Zahlen bevor sie mit ihrer Frau darüber sprechen.
Kommentar ansehen
09.12.2013 16:06 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Nur mal an die die schreiben das sie das aussitzen wollen. Antworten müsst ihr denn sonst kann es sein das, auch wenn ihr Recht bekommt, die Gerichtskosten tragen müsst.
Kommentar ansehen
09.12.2013 16:55 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Das Blöde ist, dass Redtube kein Recht hat diese Filme zu streamen. Der Urheber hat nämlich nicht erlaubt, dass der Film gemäss §19a UrhG veröffentlich werden darf. Das Streaming-Portal ist folglich nicht legal.
Die Frage ist, ob sich der Endnutzer am PC mit strafbar macht, wenn er dieses "nicht legale Angebot" kostenfrei nutzt. Dies eventuell gar nicht weiss, oder sofort wieder wegklickt. Da muss man einfach abwarten, wie die Richter darauf reagieren.
Kommentar ansehen
09.12.2013 17:06 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht kann mir ja hier jemand das erklären:
Ich wurde ebenfalls abgemahnt, war jedoch zum vermeintlichen Tatzeitpunkt nachweislich arbeiten - andere Personen wohnen nicht mehr hier. Und ich gehe ganz stark davon aus, daß meine beiden Katzen nicht dazu in der Lage sind, den Rechner zu bedienen ;)

Also: Wie kommt diese Kanzlei auf die Idee, daß ich mir zur besagten Uhrzeit einen Porno angesehen haben soll?
Kommentar ansehen
09.12.2013 17:15 Uhr von Mephisto92
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
check deinen Rechner mal nach Viren durch und ganz wichtig Speicher den Log.

Ein Szenario ist das der Seitenaufruf durch einen Virus verursacht wurde.
Kommentar ansehen
09.12.2013 17:34 Uhr von Mephisto92
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht

Das ist absoluter quatsch das Portal ist legal und es wird von vielen Produzenten genutzt um dort Werbung zu machen. Selbst wenn dort unerlaubt Videos hochgeladen wurden hat der Rechteinhaber die Möglichkeit das Video entfernen zu lassen durch eine einfache Email. Dem Gesetz nach muss ein Angebot "offentsichlich" nicht legal sein und das ist bei redtube.com nicht zu erkennen.
Kommentar ansehen
09.12.2013 18:39 Uhr von E.P.1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Mephisto92

Das ist so nicht ganz richtig. RA Solmecke oder Strafverteidiger RA Vetter raten davon ab überhaupt auf diese Abmahnung und der UE zu reagieren.

Es ist in Deutschland unüblich, das der vermeintliche Schadensersatz, die Rechtsanwaltskosten und die IP-Ermittlungsgebühr zusammen ( ! ) an die Rechteinhaber - hier THE ARCHIVE AG - in die Schweiz transferiert werden soll. Der Abmahnanwalt kassiert diese Forderung und leitet sie weiter.
Im Falle das ein Gericht diese Abmahnung für nichtig erklärt wird es sehr schwer bzw. unmöglich sein das gezahlte Geld zurückzubekommen.

Erst wenn du ein gerichtliches Schreiben im Briefkasten hast musst Du reagieren und dann nur über einen Rechtsanwalt.

[ nachträglich editiert von E.P.1 ]
Kommentar ansehen
09.12.2013 18:41 Uhr von huungryshark
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
NICHTS ZAHLEN!!!
Kommentar ansehen
09.12.2013 19:58 Uhr von Marco Werner
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht
Technisch gesehen ist es praktisch ausgeschlossen,daß die Seite überwacht werden kann,wie es die Abmahner behaupten. Allenfalls ist es möglich,daß gezielt Werbebanner auf der jeweiligen Seite mit dem betreffenden Werk platziert wurden und dann die Serverlogs des Servers analysiert wurden, von dem die Werbung nachgeladen wurde. Es wird von einem Umstand auf den anderen geschlossen (Werbung runtergeladen=Film angekuckt). Das ist rechtlich ziemlich fragwürdig und auch technisch bedingt beweist ein Umstand noch längst nicht,daß ein anderer ebenfalls stattgefunden hat.
Zudem:Wenn es so abgelaufen ist,dann hätte der Rechteinhaber genausogut eine Abuse-Mail an Redtube schreiben und das Werk löschen lassen können. Stattdessen wird die Existenz des Werkes toleriert,womit es sich m.E. nicht mehr um einen illegalen Download handelt, man somit auch nicht mehr abgemahnt werden kann. Damit ist faktisch der Umstand der unerlaubten Massenabmahnung erfüllt,da es dem Abmahner offenbar nicht darauf ankommt,die weitere Urheberrechtsverletzung zu unterbinden.
Kommentar ansehen
09.12.2013 20:06 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
E.P.1

erst lesen dann verstehen dann schreiben.

Sie raten dazu keine Unterlassungserklärung abzugeben und nicht zu Zahlen das ist richtig aber sie raten nicht dazu garnicht zu reagieren. Wenn du es nicht glauben willst da gibts auch eine BGH Entscheidung dazu. Guckst du hier.

http://www.iprecht.de/...
Kommentar ansehen
09.12.2013 20:07 Uhr von Borgir
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Billiges Abmahner-Pack. Wenn eine Internetseite was streamt geht der normale User davon aus, dass die Seite das auch darf. Dann sollen die Anwälte doch die Seite redtube.com abmahnen. die stellen die Streams doch zur Verfügung.
Kommentar ansehen
09.12.2013 20:20 Uhr von E.P.1
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Mephisto92

Richtig erst lesen -verstehen-antworten.

Es geht hier um die Abmahnung eines "STREAMS" und nicht um Filesharing oder Markenrechtsverletzung etc.

Das Landgericht Köln hat mittlerweile zugegeben, dass dieser Beschluss auf Herausgabe der personenbezogenen Daten hätte nie stattgegeben werden dürfen.

Auf den besagten RA Seiten kannst du das in Ruhe nachlesen.

Im letzten Absatz habe ich doch geschrieben, dass man erst reagieren musst wenn sie die Schadensersatzklage einreichen! U+C ist dafür bekannt das sie letzteres NICHT tun!

[ nachträglich editiert von E.P.1 ]
Kommentar ansehen
09.12.2013 20:28 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Jap und der Stream ist nach meinung von UC eine Urheberrechtsverletzung.

Und Udo Vetter Rät ausdrücklich dazu denen Fristgerecht zu Antworten. Siehe hier

http://www.augsburger-allgemeine.de/...

Zitat
"Das nutzt den Betroffenen der U+C-Abmahnungen wenig. Was sollten diese jetzt tun?

Vetter: Zunächst einmal ruhig bleiben und vor allem nicht wegen der kurzen Fristen in Panik geraten. U+C ist eine Kanzlei, die auf psychologische Kriegsführung setzt. Kurze Fristsetzungen und Drohungen sollen die Betroffenen unter Druck setzen und zur schnellen Zahlung bewegen. Dem kann man entgegenwirken: Schicken Sie eine Mail oder ein Fax an die Kanzlei, erklären Sie, dass Sie planen, einen Rechtsbeistand hinzuzuziehen und bitten Sie um Fristverlängerung. Dann ist erstmal der Zeitdruck draußen und Sie können in Ruhe das weitere Vorgehen planen."

[ nachträglich editiert von Mephisto92 ]
Kommentar ansehen
09.12.2013 20:40 Uhr von E.P.1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Zitat:
Manche werden sich sicherer fühlen, wenn sie die 250 Euro zahlen - auch wenn sie sich keiner Schuld bewusst sind.

Vetter: Mag sein. Aber man sollte sich bewusst sein, dass man sich damit keine Ruhe erkauft. Im Gegenteil: Die Erfahrung zeigt, dass Internetnutzer, die eine Abmahnung akzeptieren, ziemlich schnell die Nächste bekommen. Denn sie gelten dann bei Abmahnanwälten als leichte Opfer.
...
Zitat

Mensch lasst Euch doch nicht so einschüchtern!
Aus meinem Bekanntenkreis kenne ich viele die von U+C abgemahnt wurden. Es kam NIE mehr als ein bis zwei Drohbriefe und danach war Schluss! Keine Schadensersatzklage ... nichts!


Laut U+C ist der Stream eine Urheberrechtsverletzung - klar die wollen ja auch die Kohle!

Wenn es die wäre müssen sie redtube abmahnen die stellen es bereit, dann sind sie die störer!

[ nachträglich editiert von E.P.1 ]
Kommentar ansehen
09.12.2013 20:43 Uhr von Mephisto92
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht zahlen und nicht reagieren sind 2 paar schuhe wenn man die Forderung ablehnt hat man nicht gezahlt aber trotzdem reagiert und genau das sollte man tun.
Kommentar ansehen
09.12.2013 20:46 Uhr von E.P.1
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
warum? dann bombardieren sie dich mit forderungen.
nennt sich zermürbungstaktik.

[ nachträglich editiert von E.P.1 ]

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?