09.12.13 12:58 Uhr
 103
 

Virtuell gepimpt: DMC schärft Hybrid-Sportler LaFerrari nach

Ganze 963 Pferde brennt der neue LaFerrari in die Bahn, wofür Ferrari einen V12 mit 800 PS aus 6,3 Litern mit einem 163 PS starken Elektromotor kombiniert. Trotzdem war der LaFerrari jemanden noch nicht "scharf" genug.

Zumindest optisch wünschte sich ausgerechnet die "Auto Bild" einige Nachbesserungen am flotten Italiener, wofür Edel-Tuner DMC beauftragt wurde. DMC wurde der Bitte natürlich gerecht.

Herausgekommen ist schließlich der DMC LaFerrari FXXR, für welchen sich der Tuner Anleihen vom Ferrari FXX oder Ferrari 250 GTO holte. Außerdem setzt DMC auf viel Carbon, deutlich größere Lufteinlässe und - besonders im Heck - viel Schwarz. Kleiner Haken: Der LaFerrari FXXR existiert nur virtuell.


WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Hybrid, Sportler, DMC, Virtuell
Quelle: www.motormaxime.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour
Richtgeschwindigkeit auf Autobahnen: Das gilt wirklich
Diesel-Debatte: Urteil kommt am 22. Februar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2013 08:37 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohne die Schweller, hat der Fahrer Schwellschwäche XD

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?